„Jun­gen Leu­ten auf Au­gen­hö­he be­geg­nen“

Os­na­brü­cker Aus­bil­dungs­mes­se ge­fragt wie nie

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land -

steb OSNABRÜCK. Mit ei­nem neu­en Be­su­cher­re­kord ist am Sams­tag­mit­tag die 5. Mes­se „Aus­bil­dung 49“zu En­de ge­gan­gen. Laut Ver­an­stal­ter in­for­mier­ten sich an den drei Ta­gen rund 7000 jun­ge Leu­te bei 140 Aus­stel­lern über 260 Aus­bil­dungs­be­ru­fe.

Auch be­zo­gen auf die Öff­nungs­zei­ten ex­pan­dier­te die Ver­an­stal­tung. Erst­mals ver­län­ger­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren die Mes­se um ei­nen wei­te­ren Tag. „Wir wol­len mit dem Sams­tag den El­tern die Zeit ge­ben, sich mit ih­ren Kin­dern über die Viel­falt der Aus­bil­dungs­be­ru­fe zu in­for­mie­ren“, er­klär­te Mes­se­ma­cher Jo­sé Ro­d­ri­gues Frei­tas.

Mit ih­rer Mut­ter be­such­te La­ra Sie­ke­mey­er gleich meh­re­re Stän­de in der Hal­le Gart­la­ge. Bü­ro­kauf­frau will die Re­al­schü­le­rin wer­den. „Aber wir ha­ben hier mit dem Be­ruf der Ver­an­stal­tungs­kauf­frau auch ei­ne Al­ter­na­ti­ve ent­deckt“, sag­te Mut­ter Mar­ti­na. Auch der pas­se zum Fai­b­le von La­ra, Din­ge gut or­ga­ni­sie­ren zu kön­nen.

Die Aus­bil­dungs­mes­se star­te­te am Don­ners­tag in der Hand­werks­kam­mer an der Bram­scher Stra­ße. Dort prä­sen­tier­te sich die Viel­falt des re­gio­na­len Hand­werks. Tags drauf öff­ne­te auch die Hal­le Gart­la­ge ih­re To­re für die ju­gend­li­chen Aus­bil­dungs­su­cher. Zu fin­den wa­ren dort Be­ru­fe aus der In­dus­trie, dem Han­del und Ver­wal­tun­gen so­wie Di­enst­leis­tun­gen und dem Ge­sund­heits-So­zi­al­we­sen. Vie­le Fir­men bo­ten an, den je­wei­li­gen Ar­beits­all­tag spie­le­risch ken­nen­zu­ler­nen.

Fast an je­dem Stand be­ob­acht­bar: Aus­zu­bil­den­de der je­wei­li­gen Fir­men und Be­hör­den. „Wir wol­len den jun­gen Leu­ten da­mit auf Au­gen­hö­he be­geg­nen“, sag­te Jen­ni­fer Kleinosten­darp. Die Per­so­nal­re­fe­ren­tin von AGW aus Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te zeig­te sich am Sams­tag wie fast al­le an­de­ren Aus­stel­ler zu­frie­den. „Ges­tern war es fast schon zu voll. Heu­te da­ge­gen kön­nen wir qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Ge­sprä­che füh­ren“, er­zähl­te sie.

Wäh­rend AGW das Mes­se­ziel („die letz­ten bei­den Elek­tro­ni­ker-Azu­bis für uns zu fin­den“) er­reicht hat, war das am Stand der Ibur­ger Fir­ma Fried­rich Blan­ke am spä­ten Sams­tag­vor­mit­tag noch nicht der Fall. Holz­me­cha­ni­ker sucht der Tü­ren­bau­er – und fin­det sie nicht. Zum ers­ten Mal sei man auf die­ser Aus­bil­dungs­mes­se, sag­te Jens Sch­naip. „Der Be­ruf ist zu un­be­kannt“, ver­mu­te­te der Aus­bil­dungs­lei­ter. Sei­ne Mes­se-Er­fah­rung: „Die Schü­ler wol­len lie­ber ins Bü­ro und Com­pu­ter­kram.“

Ob­wohl mit der Mes­se be­son­ders am Sams­tag sehr zu­frie­den, wünsch­te sich Bas­ti­an Schul­ze von der Qua­ken­brü­cker Wer­be­agen­tur Blue­print mehr Un­ter­stüt­zung von den Schu­len. Dort soll­te man die Schü­ler bes­ser auf den Mes­se­be­such vor­be­rei­ten. „Auch wenn man das nicht ver­all­ge­mei­nern kann: Aber ges­tern lie­fen hier auch Schü­ler mit Kopf­hö­rern rum. Und ei­ner woll­te ein Ge­spräch, der hat­te zu­dem noch ei­ne Son­nen­bril­le und Ka­pu­ze auf.“

Tipps in Sa­chen Sty­ling fürs Vor­stel­lungs­ge­spräch gab es eben­falls erst­mals auf der Aus­bil­dungs­mes­se. Und auch ein Fo­to­graf bot pro­fes­sio­nel­le Be­wer­ber­bild­shoo­tings für ei­nen güns­ti­ge­ren Ta­rif an. Wei­ter wur­den in ei­nem Rah­men­pro­gramm Vor­trä­ge, Work­shops und Ein­stel­lungs­tests prä­sen­tiert. Ver­an­stal­ter Jo­sé Ro­d­ri­gues Frei­tas wies dar­auf hin, dass über das Mes­se­en­de hin­aus noch die Web­sei­te un­ter www.aus­bil­dung49.de über die Aus­bil­dungs­be­ru­fe in­for­mie­re.

Voll, aber kein An­drang: Das lob­ten Aus­stel­ler der 5. Aus­bil­dung 49 in der Hal­le Gart­la­ge. So blieb Zeit für gu­te Ge­sprä­che. Fo­to: Ste­fan Buch­holz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.