„Die deut­schen Kran­ken­häu­ser sind nicht ge­fähr­det“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Ge­fähr­li­che Ha­cker­an­grif­fe auf deut­sche Kran­ken­häu­ser? Wer an Kli­ni­ken im Nord­wes­ten der Re­pu­blik nach­fragt, hört häu­fig: „Wir sind gut ge­schützt ge­gen Cy­beratta­cken.“Stimmt das wirk­lich? Fakt ist: Kein gro­ßes Un­ter­neh­men ar­bei­tet heu­te noch oh­ne Com­pu­ter­spe­zia­lis­ten – sei es durch ei­ne in­ter­ne IT-Ab­tei­lung oder ex­ter­ne Un­ter­stüt­zung. Das gilt auch für Kran­ken­häu­ser. Au­ßer­dem hat der Bun­des­tag vor zwei Jah­ren das IT-Si­cher­heits­ge­setz ver­ab­schie­det, das kri­ti­sche In­fra­struk­tu­ren wie Atom­kraft­wer­ke, Te­le­fon­un­ter­neh­men und eben den Ge­sund­heits­sek­tor si­cher ma­chen soll. Das The­ma ist al­so auf der po­li­ti­schen Agen­da. Al­ler­dings lässt die Ver­ord­nung für den Ge­sund­heits­sek­tor seit ei­ni­gen Mo­na­ten auf sich war­ten. Wenn sie end­lich ver­ab­schie­det ist, wird es ei­ne Über­gangs­frist ge­ben. Und selbst da­nach wird das Bun­des­amt für Si­cher­heit in der In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie nicht je­des Kran­ken­haus über­wa­chen kön­nen. Dass ei­ni­ge Be­trie­be bes­ser und an­de­re schlech­ter auf Cy­ber­an­grif­fe vor­be­rei­tet sind, zei­gen meh­re­re Fäl­le der jüngs­ten Ver­gan­gen­heit. Be­kann­tes­tes Bei­spiel: das Lu­kas­kran­ken­haus in Neuss. Dort war das ge­sam­te Sys­tem her­un­ter­ge­fah­ren wor­den, nach­dem ei­ne Schad­soft­ware ein­ge­drun­gen war. Die Re­pa­ra­tur dau­er­te meh­re­re Ta­ge. Ope­ra­tio­nen muss­ten ver­scho­ben wer­den. Ein Fall in den USA zeigt, wie ge­fähr­lich es im Ein­zel­fall wer­den kann: Dort warn­te En­de 2016 der Me­di­zin­tech­ni­k­an­bie­ter John­son & John­son da­vor, dass der Chip sei­ner In­su­lin­pum­pe ma­ni­pu­liert wer­den kön­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.