Schulz kün­digt „Zu­kunfts­plan“an

SPD-Chef: Wir müs­sen in den Kampf­mo­dus

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

BER­LIN. Nach drei ver­lo­re­nen Land­tags­wah­len will SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz mit ei­nem „Zu­kunfts­plan für Deutsch­land“in die Of­fen­si­ve kom­men. Der Par­tei­chef kün­dig­te in der Bun­des­tags­frak­ti­on an, die SPD wol­le die Zu­kunft des Lan­des mit mehr In­ves­ti­tio­nen in Bil­dung, For­schung und Ent­wick­lung so­wie in die In­fra­struk­tur si­chern.

Auch bei der In­ne­ren Si­cher­heit, die sich als Achil­les­fer­se der SPD bei der ver­lo­re­nen Wahl in ih­rem Stamm­land NRW er­wies, will Schulz lie­fern. Zur Stär­kung der Si­cher­heits­la­ge for­dert die SPD 15 000 neue Po­li­zis­ten in Bund und Län­dern. „Wo Vi­deo­tech­nik hilft, Ge­fah­ren vor­zu­beu­gen und Be­wei­se zu si­chern, soll sie ein­ge­setzt wer­den“, heißt es im Ent­wurf für das Wahl­pro­gramm.

Schulz wird vor­ge­hal­ten, au­ßer Ide­en zur Ar­beits­markt- und So­zi­al­po­li­tik bis­lang zu we­nig In­hal­te an­ge­bo­ten zu ha­ben. Er räum­te zu­letzt ein, es sei ein Feh­ler ge­we­sen, vor der NRW-Wahl nicht prä­sen­ter ge­we­sen zu sein. Schulz ha­be vor der Frak­ti­on ei­nen lei­den­schaft­li­chen Auf­tritt hin­ge­legt, sag­ten Teil­neh­mer. „Wir müs­sen in den Kampf­mo­dus. Das Spiel um die Kanz­ler­schaft hat ge­ra­de erst be­gon­nen“, wur­de Schulz zi­tiert.

Sei­ne The­men­pa­let­te will der Par­tei­chef schnell ver­brei­tern. Den An­fang macht er beim The­ma Bil­dung: „Ich ha­be die Na­se voll von Kom­pe­tenz­de­bat­ten in der Bil­dungs­po­li­tik.“Am Don­ners­tag will er bei ei­ner Dis­kus­si­on im Ber­li­ner Brenn­punkt Neu­kölln ins De­tail ge­hen. Bun­des­weit sind die nach sei­ner No­mi­nie­rung im Ja­nu­ar hoch­ge­schos­se­nen SPD-Wer­te in Um­fra­gen wie­der un­ter 30 Pro­zent ab­ge­rutscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.