„Da gibt es kei­ne Sprach- oder Al­ters­bar­rie­ren“

Mar­ga­re­te St­ein­mann spen­det Ki­cker­tisch für evan­ge­li­sches Ge­mein­de­zen­trum Ar­che – Ex­per­te sorgt für Welt­klas­se­ni­veau

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

LOT­TE. Das evan­ge­li­sche Ge­mein­de­haus Ar­che hat nun ei­ne ech­te At­trak­ti­on zu bie­ten: ei­nen Ki­cker­tisch auf Welt­klas­se­ni­veau. Mar­ga­re­te St­ein­mann hat den Tisch der Kir­chen­ge­mein­de Lot­te ge­spen­det, Tisch­fuß­ball-Bun­des­li­ga­spie­ler Ju­li­an Wort­mann stand bei der An­schaf­fung als Ex­per­te zur Sei­te.

Zu ih­rem 60. Ge­burts­tag ha­be sie kein Ge­schenk für sich ge­wollt, er­zählt Mar­ga­re­te St­ein­mann. Sie ha­be lie­ber Geld ge­sam­melt, um der Lot­ter Kir­chen­ge­mein­de et­was Gu­tes zu tun: „Beim Ki­ckern kom­men al­le zu­sam­men, da gibt es kei­ne Spra­cho­der Al­ters­bar­rie­ren.“Das Sport­ge­rät bie­te sich et­wa für das zwei­mo­nat­lich statt­fin­den­de mul­ti­kul­tu­rel­le „Ar­che-Ca­fé“an. Sie sel­ber ken­ne die ver­bin­den­de Wir­kung von Tur­nie­ren auf Frei­zei­ten und im Fa­mi­li­en­kreis: „Das wün­sche ich mir auch für die Kir­chen­ge­mein­de.“Pas­tor Det­lef Sa­lo­mo freut sich sehr über die groß­zü­gi­ge Spen­de: „Das ist auch ei­ne tol­le Sa­che für un­se­re Kon­fir­man­den.“

Dass es sich bei dem Spiel­ge­rät nicht um ei­nen 08/15Kick­ter­tisch aus dem Bau­markt han­delt, da­für hat Ju­li­an Wort­mann ge­sorgt. Der jun­ge Mann hat be­reits für die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft Tisch­fuß­ball ge­spielt, war 2014 Vi­ze­welt­meis­ter und 2016 deut­scher Meis­ter mit dem TFBS Koblenz; er und Mar­ga­re­te St­ein­mann ken­nen sich per­sön­lich. „Da ich ei­nen gu­ten Ki­cker­tisch spen­den woll­te, ha­be ich Ju­li­an um Hil­fe ge­be­ten“, be­rich­tet St­ein­mann. Für den Ex­per­ten kam nur das Bes­te in­fra­ge. „Auf sol­chen Ti­schen wer­den auch Welt­meis­ter­schaf­ten ge­spielt“, sagt er. „Durch das Ge­wicht und die sta­bi­le Bau­wei­se wa­ckelt er nicht, und die Stan­gen lau­fen sau­ber, wenn sie gut ge­schmiert sind.“Ein wei­te­res Qua­li­täts­merk­mal: Die Fi­gu­ren sei­en so ge­formt, dass sich der Ball un­ter ih­nen ein­klem­men las­se. Dar­über hin­aus wei­se das Spiel­feld we­ni­ge „to­te Punk­te“auf; al­so we­ni­ge Stel­len, an de­nen der Ball un­er­reich­bar lie­gen bleibt. Für be­geis­ter­te Nach­wuchs­spie­ler steht in der Ar­che nun al­so ein neu­es Trai­nings­ge­rät be­reit.

In ei­nem schnel­len Match ge­gen Pro­fi Ju­li­an Wort­mann (rechts) freu­en sich Det­lef Sa­lo­mo und Mar­ga­re­te St­ein­mann über je­den Punkt. Fo­to: Jan­nik Zei­ser

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.