Bram­scher Stadt­fest mit grö­ße­rer Büh­ne

Mai­wo­chen-Büh­ne wird auf dem Kirch­platz auf­ge­baut

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region -

BRAM­SCHE. Das Bram­scher Stadt­fest 2017 fin­det erst­mals oh­ne Bram­sches „Mr. Stadt­fest“schlecht­hin statt: Jan Ra­th­jen fehlt we­gen ei­ner lang­wie­ri­gen Er­kran­kung in der Vor­be­rei­tung des Stadt­fes­tes am 26./27. Mai.

„Das ist ganz schlecht für Jan, aber auch schlecht für uns“, mein­te Stadt­mar­ke­ting-Ge­schäfts­füh­rer Wolf­gang Kirch­ner am Di­ens­tag beim tra­di­tio­nel­len Tref­fen der Or­ga­ni­sa­to­ren auf dem Kirch­platz. Über vie­le Jah­re hat Ra­th­jen das künst­le­ri­sche Pro­gramm ver­ant­wor­tet. Seit 2013 ist er als Ver­an­stal­tungs­ma­na­ger kom­plett für die Stadt­fest-Or­ga­ni­sa­ti­on zu­stän­dig. Um­so mehr ist in die­sem Jahr Li­sa Hart­mann ge­for­dert, die im letz­ten Jahr als Aus­zu­bil­den­de beim Stadt­mar­ke­ting erst­mals an der Or­ga­ni­sa­ti­on des Stadt­fes­tes mit­ge­wirkt hat. Sie wird un­ter­stützt von Bri­an McShef­frey, der lang­jäh­ri­ge Stadt­fest-Er­fah­rung in der Künst­ler­be­treu­ung hat. Auch Wirt­schafts­för­de­rer Klaus Sand­haus, vor sei­ner Tä­tig­keit im Rat­haus eben­falls beim Stadt­mar­ke­ting und beim Stadt­fest tä­tig, springt wie­der mit ein.

Al­le an­de­ren Be­tei­lig­ten am Vor­be­rei­tungs­tref­fen sind seit vie­len Jah­ren da­bei. Zwi­schen Be­triebs­hof, Stadt­wer­ken, den be­tei­lig­ten Gas­tro­no­men und der Fir­ma Wel­zel, die den Büh­nen­auf­bau über­nimmt, ist das meis­te schon Rou­ti­ne. Mit ei­ner Än­de­rung: Die Fir­ma Wel­zel wird in die­sem Jahr ei­ne grö­ße­re Rund­büh­ne auf dem Kirch­platz auf­stel­len. „Da wol­len wir uns noch ein­mal ein biss­chen wei­ter­ent­wi­ckeln“, kom­men­tiert Wolf­gang Kirch­ner die Wahl ei­ner auf­wen­di­ge­ren Büh­ne, wie sie in Os­na­brück bei der Mai­wo­che auf dem Markt­platz stand. Die­ser Auf­bau wird, an­ders als in frü­he­ren Jah­ren, be­reits am Di­ens­tag, 23. Mai, pas­sie­ren. Weil auch der Auf­bau mehr Platz er­for­de­re, müs­se die Büh­ne vor den Ge­trän­ke- und Im­biss­stän­den auf­ge­stellt wer­den, er­läu­tert Kirch­ner. Die Schau­stel­ler mit den gas­tro­no­mi­schen An­ge­bo­ten wer­den dann am Mitt­woch fol­gen. Mit ei­ner Än­de­rung, die ei­ni­gen Stamm­gäs­ten beim Stadt­fest gar nicht ge­fal­len wird: Der klei­ne, aber fei­ne Ge­trän­ke­stand mit den Cock­tails „ist uns ab­han­den­ge­kom­men“, be­dau­er­te Kirch­ner.

Tra­di­ti­on hat der Stadt­fest-Orts­ter­min al­ler an der Fest­or­ga­ni­sa­ti­on Be­tei­lig­ten. Fo­to: Hei­ner Bein­ke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.