Ohr­fei­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Von Wil­fried Hin­richs

Der VW-Kon­zern er­weist sich im Ab­gas­skan­dal als ech­te Job­ma­schi­ne – für Ju­ris­ten. Frei­wil­lig kommt der Au­to­bau­er den ge­prell­ten Kun­den in Deutsch­land nicht ent­ge­gen, nur un­ter dem Druck der Ge­rich­te, die ten­den­zi­ell eher ver­brau­cher­freund­lich ent­schie­den. So auch die 5. Zi­vil­kam­mer in Os­na­brück, de­ren Be­grün­dung in zwei De­tails auf­hor­chen lässt.

Ers­tens: Das Ge­richt geht da­von aus, dass der VW-Vor­stand über den Ein­satz der Mo­gel­soft­ware in­for­miert war und ihn bil­lig­te. Der Ab­gas­be­trug war da­her nicht das Werk ein­zel­ner, nach­ge­ord­ne­ter Be­triebs­tei­le, sagt das Ge­richt, son­dern Teil des Ge­schäfts.

Zwei­tens: Das An­ge­bot zur Nach­rüs­tung kam zu spät. Das Auf­spie­len ei­ner an­de­ren Soft­ware hät­te kaum ei­ne St­un­de ge­dau­ert, ar­gu­men­tier­te VW. Egal, sagt das Ge­richt. Ein Kun­de müs­se sich nicht mo­na­te­lang hin­hal­ten las­sen, ehe ein Man­gel be­ho­ben wer­de.

Zwei rich­ter­li­che Ohr­fei­gen für VW.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.