Fall Am­ri: Ber­lin zeigt Er­mitt­ler an

Wur­de im LKA Do­ku­ment ma­ni­pu­liert?

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

Die Ber­li­ner Lan­des­re­gie­rung hat im Fall Am­ri Straf­an­zei­ge ge­gen Mit­glie­der des ei­ge­nen Lan­des­kri­mi­nal­am­tes (LKA) ge­stellt. Ih­nen wird vor­ge­wor­fen, ent­schei­den­de Er­mitt­lungs­er­geb­nis­se zum At­ten­tä­ter Anis Am­ri zu­rück­ge­hal­ten und mög­li­cher­wei­se auch ma­ni­pu­liert zu ha­ben. Es sei An­zei­ge we­gen Straf­ver­ei­te­lung im Amt ge­stellt wor­den, sag­te In­nen­se­na­tor Andre­as Gei­sel (SPD) am Mitt­woch.

Es sei ein neu­es Do­ku­ment auf­ge­taucht, in dem Am­ri be­reits im No­vem­ber ge­werb­li­cher Dro­gen­han­del vor­ge­wor­fen wor­den sei, sag­te Gei­sel. Bis­lang wa­ren die Er­mitt­ler von Kleinst­han­del aus­ge­gan­gen, was nicht für ei­ne Fest­nah­me ge­reicht hät­te. Die­se Ein­schät­zung sei mög­li­cher­wei­se nach­träg­lich ver­än­dert wor­den. Nach den neu­en Er­kennt­nis­sen hät­te Am­ri wohl vor sei­nem An­schlag an der Ge­dächt­nis­kir­che, bei dem zwölf Men­schen star­ben, fest­ge­nom­men wer­den kön­nen. Ge­prüft wer­de nun, ob das Do­ku­ment im LKA mög­li­cher­wei­se vor­sätz­lich zu­rück­ge­hal­ten wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.