Das war doch ab­seh­bar

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - L.dreu­si­cke@noz.de

Die Ent­wick­lung war ab­zu­se­hen, und den­noch steht die Zahl jetzt da: Fast 300 000 Kin­der be­kom­men kei­nen Krip­pen­platz. Das deu­tet dar­auf hin, dass die po­li­ti­schen Ent­schei­dungs­trä­ger den Be­darf klar un­ter­schätzt ha­ben.

Als sie vor vier Jah­ren den recht­li­chen An­spruch auf ei­nen Be­treu­ungs­platz ein­führ­ten, war klar, dass ein teu­rer Ki­ta-Aus­bau be­vor­steht. Der Bund hät­te die Von Lo­re­na Dreu­si­cke

Trä­ger noch stär­ker be­zu­schus­sen müs­sen. So ist das Platz­an­ge­bot heu­te zu klein, wäh­rend die Nach­fra­ge nach Krip­pen­plät­zen be­stän­dig wächst.

Das hat meh­re­re Grün­de: Es gibt wie­der mehr Kin­der, denn die Ge­bur­ten­ra­te stieg zu­letzt. Zu­dem möch­ten mehr El­tern wie­der früh­zei­tig in ih­ren Be­ruf zu­rück­keh­ren. Das Kind schon vor dem Kin­der­gar­ten von Frem­den be­treu­en zu las­sen ist in der Ge­sell­schaft heu­te brei­ter ak­zep­tiert als frü­her. Zu­mal die Kin­der von pro­fes­sio­nel­ler früh­kind­li­cher För­de­rung pro­fi­tie­ren.

Wo­bei es nicht nur bei der Quan­ti­tät der Plät­ze, son­dern auch bei der Qua­li­tät der Be­treu­ung Nach­hol­be­darf gibt. Statt mit Trip­pel­schrit­ten wei­ter­hin den Ki­ta-Aus­bau vor­an­zu­trei­ben, tä­te dem Be­reich ei­ne Ge­ne­ral­über­ho­lung gut: mit mehr Plät­zen so­wie bes­ser ge­schul­ten und hö­her be­zahl­ten Fach­kräf­ten. Wer al­so mit dem Ruf nach Bil­dungs­in­ves­ti­tio­nen in den Wahl­kampf schrei­tet, soll­te sie so früh an­set­zen wie mög­lich – im Krip­pen­be­trieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.