Im­mer wie­der, im­mer schril­ler

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - B.ewert@noz.de

Im Fall Do­nald Trump kom­men zwei Din­ge zu­sam­men: Ein sprung­haf­ter und po­li­tisch al­les an­de­re als glatt ge­bü­gel­ter Prä­si­dent ei­ner­seits, der sei­ne Wor­te nur sel­ten ab­wägt, viel­leicht über­haupt nicht. Aber er trifft auf der an­de­ren Sei­te auf ei­nen Ap­pa­rat in Wa­shing­ton und ei­ne Stim­mung welt­weit, die sei­ne Feh­ler und sein We­sen ge­nüss­lich aus­schlach­ten und ge­ra­de­zu ze­le­brie­ren. Da­hin­ter steckt die Von Burk­hard Ewert

Hoff­nung, ir­gend­was mö­ge die­sen un­ge­lieb­ten, ja ver­hass­ten Staats­chef doch end­lich zu Fall brin­gen oder aber zu­min­dest end­gül­tig be­le­gen, dass je­der, der Trump wähl­te, nun wirk­lich ein ab­so­lu­ter Idi­ot ge­we­sen sei.

Die Ver­ach­tung be­steht auch un­ter Be­am­ten sei­ner Ad­mi­nis­tra­ti­on. Das führt zu skur­ri­len Si­tua­tio­nen, in­dem wie ak­tu­ell Trumps Kri­ti­ker die kri­ti­sier­ten Um­stän­de maß­geb­lich erst selbst her­bei­füh­ren. Zwar hat Trump dem rus­si­schen Au­ßen­mi­nis­ter of­fen­bar et­was über is­rae­li­sche Agen­ten in der Füh­rung des IS er­zählt. Dass auch der letz­te Pick-up-Fah­rer von ei­nem Spi­on in der Spit­ze sei­ner Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on er­fah­ren ha­ben dürf­te, lag ja aber nur zum Teil an die­ser ver­trau­li­chen Un­ter­re­dung im Wei­ßen Haus. Den grö­ße­ren An­teil dar­an ha­ben der Ver­rat durch ei­nen il­loya­len Be­am­ten und die glo­ba­le Be­richt­er­stat­tung dar­über – so­fern es der IS nicht oh­ne­hin ge­ahnt ha­ben soll­te, dass der Mossad ihn bis in die Füh­rung hin­ein un­ter­wan­dert hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.