Fahr­bahn­sa­nie­rung oh­ne We­ge­kon­zept

War­um die Ge­mein­de noch über ein Stra­ßen­aus­bau­pro­gramm dis­ku­tiert

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Fünf-Jah­res-Plä­ne kennt man sonst ja nur aus den so­zia­lis­ti­schen Staa­ten. Bei der Stra­ßen­sa­nie­rung hat sich die Ge­mein­de Wes­ter­kap­peln so ein Vor­ge­hen aber zu ei­gen ge­macht. Die Jah­re 2012 bis 2016 sind ab­ge­ar­bei­tet, nächs­te Wo­che soll der Rat das Pro­gramm für die Jah­re 2017 bis 2021 be­schlie­ßen.

Ins­ge­samt ei­ne Mil­li­on Eu­ro – rund 200000 Eu­ro pro Jahr – sol­len in den Stra­ßen­un­ter­halt und -aus­bau ge­steckt wer­den. Die Vor­ar­beit hat das In­ge­nieur­bü­ro To­var & Part­ner (IBT) aus Os­na­brück be­reits ge­leis­tet.

Die Dis­kus­si­on kommt in­so­fern über­ra­schend, weil IBT – wie be­rich­tet – auch an ei­nem We­ge­netz­kon­zept ar­bei­tet, das zei­gen soll, wie das Stra­ßen­netz im Au­ßen­be­reich kurz-, mit­tel- und lang­fris­tig ge­nutzt wer­den kann und in wel­cher Qua­li­tät.

Da lie­ße sich mut­ma­ßen, die Kom­mu­ne gibt für ein Ei­ni­ge Stra­ßen will die Ge­mein­de Wes­ter­kap­peln noch die­ses Jahr sa­nie­ren las­sen, ob­wohl es noch gar kein We­ge­netz­kon­zept gibt.

und die­sel­be Sache zwei­mal Geld aus.

Zu­min­dest in die­sem Jahr ist das auch ein biss­chen so. Der Zu­stand ei­ni­ger Stra­ßen scheint je­doch so schlecht, dass et­was ge­tan wer­den muss. Ste­fan Wier­mann, In­ge­nieur bei IBT, hat des­halb jetzt

bei der Be­ra­tung im Bau­aus­schuss emp­foh­len, nicht das gan­ze Sa­nie­rungs­pro­gramm zu be­schlie­ßen, son­dern sich auf 2017 zu be­schrän­ken. Auf An­trag der SPD folg­ten die Po­li­ti­ker dem Vor­schlag.

Da­nach be­kom­men fol­gen­de Stra­ßen (in Klam­mern Sa­nie­rungs­län­ge in Me­tern) ei­ne neue Fahr­bahn­de­cke: Buch­holz (701), Hüls­krap­pen­weg (454 und 511), Wald­weg (160 und 220) und Burg­weg (990). Ins­ge­samt sol­len da­für gut 213 000 Eu­ro auf­ge­wen­det wer­den.

Über­dies sol­le die­ses Jahr die Hü­gel­stra­ße er­neu­ert wer­den, kün­dig­te Man­sour Rah­mi­an vom Wes­ter­kap­pel­ner Bau­amt an. Die Kos­ten da­für tra­ge aber die Bür­ger­wind­ge­sell­schaft Met­tin­gen, die den Weg im Zu­ge der Er­rich­tung ih­rer Wind­kraft­an­la­gen be­schä­digt ha­be.

Horst Wie­lig­mann (CDU) schlug vor, ei­nen Teil des Hüls­krap­pen­we­ges zu schie­ben und statt­des­sen den Weg „Im Fang“in Dü­te zu sa­nie­ren. Die­ser se­he viel schlech­ter aus.

„Das ist genau die Dis­kus­si­on, die wir nicht ha­ben wol­len“, mahn­te Aus­schuss­vor­sit­zen­der Win­fried Rad­datz. „Des­halb brau­chen wir ja das We­ge­netz­kon­zept!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.