Bra­si­li­ens Prä­si­dent im Zwie­licht

Te­mer lehnt Rück­tritts­for­de­rung ab – Schwei­ge­geld für kor­rup­ten Po­li­ti­ker ge­bil­ligt?

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Ein Jahr nach der Amts­ent­he­bung der bra­si­lia­ni­schen Prä­si­den­tin Dil­ma Rousseff sieht sich ihr Amts­nach­fol­ger Mi­chel Te­mer eben­falls mit Rück­tritts­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Der 76-Jäh­ri­ge soll sich laut der Zei­tung „O Glo­bo“mit Schwei­ge­geld-Zah­lun­gen an den Ex-Par­la­ments­prä­si­den­ten Edu­ar­do Cun­ha ein­ver­stan­den ge­zeigt ha­ben. Meh­re­re Op­po­si­ti­ons­par­tei­en for­der­ten Te­mers Rück­tritt, die Po­li­zei star­te­te am Don­ners­tag Durch­su­chun­gen in Bra­sí­lia, Rio de Janei­ro und Be­lo Ho­ri­zon­te.

Te­mer traf sich dem Be­richt zu­fol­ge An­fang März mit dem Chef des Fleisch­pro­du­zen­ten JBS, Joe­s­ley Ba­tis­ta. Die­ser ha­be Te­mer in­for­miert, dass er den we­gen Be­stech­lich­keit in der Af­fä­re um den staat­li­chen Öl­kon­zern Pe­tro­bras in­haf­tier­ten Cun­ha für sein Schwei­gen be­zah­le. Mit dem Mit­schnitt las­se sich be­wei­sen, dass Te­mer Ba­tis­ta in sei­nem il­le­ga­len Vor­ge­hen be­stärkt ha­be, be­rich­te­te „O Glo­bo“.

Te­mer wies die Vor­wür­fe am Abend zu­rück. „Ich wer­de nicht zu­rück­tre­ten“, sag­te er am Don­ners­tag nach stun­den­lan­gen in­ter­nen Be­ra­tun­gen in ei­ner kämp­fe­ri­schen An­spra­che in Brasilia. „Ich ha­be das Schwei­gen von nie­man­dem er­kauft“, sagt er. Der kon­ser­va­ti­ve Po­li­ti­ker for­der­te ei­ne ra­sche Un­ter­su­chung und kri­ti­sier­te, dass er il­le­gal ab­ge­hört wor­den sei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.