In Nort­heim en­det ei­ne Tra­di­ti­on beim VfL

Ober­li­ga: U 21 der Os­na­brü­cker ab­sol­viert letz­tes Spiel – Ber­sen­brück in Gif­horn er­satz­ge­schwächt

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Am Sonn­tag tritt die U 21 des VfL Os­na­brück ih­re letz­te Di­enst­rei­se an. Der Vier­te der Ober­li­ga muss um 15 Uhr beim Zwei­ten FC Ein­tracht Nort­heim ran, der da­nach die Re­gio­nal­li­ga-Re­le­ga­ti­on spielt. Der TuS Ber­sen­brück be­en­det in Gif­horn sei­ne Sai­son.

Zum Ab­schluss gibt es al­so ein rich­ti­ges Spit­zen­spiel für die VfL-Ta­len­te, die sich nach dem Schluss­pfiff in al­le Rich­tun­gen ver­ab­schie­den wer­den. Ei­ni­ge wie Ro­bin Ja­now­sky (20) ver­las­sen den Os­na­brü­cker Raum we­gen ei­nes Stu­di­ums, an­de­re wie Ka­pi­tän Ma­lik Ur­ner (23, zum TuS Ber­sen­brück) ha­ben be­reits ei­nen neu­en Ver­ein. Ab­wehr­spie­ler Mar­cel Ru­schmei­er (21) steht vor der Ent­schei­dung, ei­nen Pro­fi­ver­trag zu un­ter­schrei­ben.

„Wir spie­len da für uns und für un­se­ren Trai­ner, der uns ei­ne Men­ge bei­ge­bracht hat“, be­schreibt Ru­schmei­er die Mo­ti­va­ti­on für die letz­ten Par­tie der U 21 über­haupt. „Das wird kei­ne Kaf­fee­fahrt, zu­min­dest nicht hin­wärts“, meint Ur­ner. Trai­ner Mar­ko Tre­dup, der noch kei­ne Rück­mel­dung hat, wie es mit ihm beim VfL wei­ter­geht, sieht die letz­te Par­tie ent­spannt und will ei­ni­gen Spie­lern aus der zwei­ten Rei­he Ein­satz­zeit ge­ben. „Wir wer­den ver­su­chen, das ab­zu­ru­fen, was wir kön­nen: gut Fuß­ball spie­len.“

Die Auf­lö­sungs-Ent­schei­dung hat­te die VfL-Ki­cker vor gut zwei Wo­chen bis ins Mark ge­trof­fen. Alex­an­der Ukrow, Lei­ter Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trum, lie­fer­te am Ran­de des Ar­mi­nia-Spiels letz­te Wo­che die Er­klä­rung. „Das war ein lan­ger Über­le­gungs­pro­zess, wir ha­ben das nicht aus der hoh­len Hand ent­schie­den. Der Fuß­ball hat sich ver­än­dert, die Aus­bil­dung wird im­mer mehr nach vor­ne ver­la­gert, und die An­zahl der Spie­ler, die aus der Ober­li­ga den Sprung in den Pro­fi­fuß­ball schaf­fen, ist ver­schwin­dend ge­ring.“

Der TuS Ber­sen­brück reist in­des am Sonn­tag zum Ta­bel­len­nach­barn MTV Gif­horn. Be­reits bei ei­nem Un­ent­schie­den wür­de der TuS die Sai­son als bes­ter Auf­stei­ger ab­schlie­ßen, bei ei­nem Sieg winkt so­gar noch Platz 6. „Wir wol­len ei­nen schö­nen Ab­schluss für ei­ne tol­le Sai­son“, sagt Trai­ner Far­hat Da­hech und fügt hin­zu: „Das ha­ben uns nur we­ni­ge Leu­te zu­ge­traut.“Nun muss der TuS auf meh­re­re Leis­tungs­trä­ger ver­zich­ten. Die Of­fen­siv­kräf­te Tu­gay Gün­do­gan und Ni­co Sch­weg­mann wur­den be­reits vor dem letz­ten Heim­spiel ge­gen SV BW Born­rei­he (3:5) ver­ab­schie­det. Für Tor­wart Chris­toph Boll­mann ist die Sai­son schon län­ger be­en­det, Stür­mer Max To­lischus wird wahr­schein­lich feh­len, und der Ein­satz von Spiel­ma­cher San­dro Hes­kamp ist frag­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.