Of­fe­ne Wor­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Da heißt es im­mer, Fuß­bal­ler sei­en drei­mal che­misch ge­rei­nigt und wür­den oh­ne­hin stets nur die glei­chen Flos­keln von sich ge­ben. Dass es auch an­ders geht, ha­ben kürz­lich die bei­den Schal­kePro­fis Nal­do und Yev­hen Ko­no­ply­an­ka ge­zeigt, die ge­mein­sam mit Ath­le­tik­Trai­ner Tho­mas Barth den Fan­club „Schal­ker Freun­de Grö­ne­gau“be­such­ten.

Dort pack­te vor al­lem Ko­no­ply­an­ka aus. Der 27 Jah­re al­te ukrai­ni­sche Na­tio­nal­spie­ler ließ durch­bli­cken, dass sei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Ver­ant­wort­li­chen des Bun­des­li­gis­ten nicht im­mer pro­blem­los lau­fe. „Ich ha­be vie­le Fra­gen, die mir von Ma­na­ger Hei­del und Trai­ner Wein­zierl nicht be­ant­wor­tet wer­den. Ich wer­de nicht fair be­han­delt, und das macht mich trau­rig“, be­rich­te­te der Ukrai­ner mit­tels Dol­met­scher. Kon­kret be­män­gel­te er die Un­si­cher­heit über sei­ne Po­si­ti­on im Schal­ker Spiel: „Es gibt Pro­ble­me auf mei­ner Po­si­ti­on, aber ich spie­le trotz­dem nicht. Glau­ben Sie, dass es da gut um mich steht?“

Nal­do ver­such­te kurz dar­auf, das Gan­ze et­was ab­zu­fe­dern: „Er ist ein sehr gu­ter Spie­ler, der ein un­glaub­li­ches ,eins ge­gen eins‘ hat. Er muss sich mit dem Trai­ner zu­sam­men­set­zen und über die Pro­ble­me spre­chen.“Zu­min­dest beim Ukrai­ner scheint es ja Ge­sprächs­be­darf zu ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.