Hamm-Re­no ko­ope­riert mit C&A

Schuh­ver­kauf in 300 Fi­lia­len

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Die Os­na­brü­cker Ham­mRe­no-Grup­pe stat­tet ab Sep­tem­ber fast 300 C&A-Fi­lia­len mit Schuh­ab­tei­lun­gen aus. Die Ko­ope­ra­ti­on ha­be „ei­ne un­heim­lich gro­ße stra­te­gi­sche Be­deu­tung“für Hamm-Re­no, sag­te ein Spre­cher.

Von Wil­fried Hin­richs

OS­NA­BRÜCK. In 233 C&AFi­lia­len in Deutsch­land und 59 C&A-Fi­lia­len in den Nie­der­lan­den, Bel­gi­en, Luxemburg, Ös­ter­reich, Tsche­chi­en und der Schweiz wird die Hamm-Re­no-Grup­pe (HRGroup) ab dem 1. Sep­tem­ber 2017 das kom­plet­te Schuh­ge­schäft über­neh­men. C&A stellt die Flä­chen zur Ver­fü­gung, die HR-Group macht al­les wei­te­re – den Ein­kauf, die Aus­wahl, die Lo­gis­tik. Für die Kun­den wer­de sich im Ablauf nichts än­dern, sag­te ein Spre­cher der HRGroup. Die Schu­he wür­den un­ter dem C&A-La­bel ver­kauft und an der C&A-Kas­se be­zahlt. Da­für be­kom­me C&A von Hamm-Re­no ein um­satz­ab­hän­gi­ges Ent­gelt. Es sind nach An­ga­ben des Spre­chers nicht al­le C&A-Fi­lia­len eu­ro­pa­weit an der Ko­ope­ra­ti­on be­tei­ligt, son­dern „aus­ge­wähl­te Stand­or­te“. Das Os­na­brü­cker C&A-Haus an der Gro­ßen Stra­ße ist da­bei. Al­lein in Eu­ro­pa un­ter­hält die Tex­til­ket­te C&A 1575 Fi­lia­len.

Die Hamm-Re­no-Grup­pe mit Haupt­sitz in Os­na­brückLüstrin­gen ist seit Jahr­zehn­ten in die­sem Ge­schäfts­be­reich un­ter­wegs, der in der Bran­che Sys­tem­ge­schäft oder „Who­le­sa­le“ge­nannt wird. Hamm-Re­no ko­ope­riert be­reits mit Me­tro, Ad­ler und Re­al. Das Sys­tem­ge­schäft sei „ei­ne tra­gen­de Säu­le des Ge­schäf­tes der HRGroup“, heißt es in ei­ner am Don­ners­tag ver­brei­te­ten Mit­tei­lung des Un­ter­neh­mens. Mit der­zeit rund 1800 Stand­or­ten im In- und Aus­land sei die HR-Group ei­ner der füh­ren­den Sys­tem-Groß­händ­ler in Eu­ro­pa.

Der Ver­trag mit dem Tex­til­rie­sen C&A hat nach den Wor­ten des Spre­chers „ei­ne un­heim­lich gro­ße stra­te­gi­sche Be­deu­tung“– für Hamm-Re­no, aber auch für Un­ter­neh­men im Tex­til­seg­ment. Mit­be­wer­ber von C&A wür­den sich das Mo­dell si­cher ge­nau an­schau­en und selbst Über­le­gun­gen an­stel­len, ob sie nicht auch ih­re Schuh­ab­tei­lun­gen aus­glie­dern. „C&A hat ei­ne ho­he Ex­per­ti­se in Tex­ti­li­en, Ham­mRe­no kennt sich wie kein an­de­rer in Eu­ro­pa im Schuh­markt und Sys­tem­ge­schäft In fast 300 C&A-Fi­lia­len wird die Os­na­brü­cker Hamm-Re­no-Grup­pe künf­tig die Schuh­ab­tei­lun­gen be­trei­ben. Auch bei C&A an der Gro­ßen Stra­ße (Fo­to).

aus“, sag­te der Spre­cher. Auch der neue Chef der Hamm-Re­no-Grup­pe, Wolf­ram Hail, spricht von ei­ner „ab­so­lu­ten Win-win-Si­tua­ti­on, so­wohl für C&A als auch die HR-Group“. C&A-Ma­na­ger Mar­ti­jn van der Zee lobt den neu­en Part­ner: „Die star­ke Kom­pe­tenz und Markt­po­si­ti­on der HR-Group im Be­reich Schu­he so­wie de­ren lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung im Sys­tem­ge­schäft er­mög­licht es un­se­ren C&A-Kun­den, aus ei­nem um­fang­rei­chen, qua­li­ta­tiv an­spre­chen­den Schuh­an­ge­bot aus­wäh­len zu kön­nen.“

Die Ko­ope­ra­ti­on sei Teil der stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung des Un­ter­neh­mens, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung der HR-Group. Sie fol­ge da­mit ei­ner Wachs­tums­stra­te­gie in ih­ren Kern­kom­pe­ten­zen.

Die HR-Group un­ter­hält ein flä­chen­de­cken­des Fi­li­al­netz un­ter dem Na­men Re­no. Die­ses Netz ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auch un­ter dem Druck des wach­sen­den On­line­han­dels re­du­ziert wor­den. Wäh­rend der sta­tio­nä­re Han­del sta­gniert, wächst auch in der HRGroup das On­li­ne-Ge­schäft mit ho­hem Tem­po. Al­ler­dings: Ge­win­ne er­zie­len die gro­ßen Play­er nach An­ga­ben aus der Bran­che mit dem On­line­han­del bis­her nicht.

Die Hamm-Re­no-Grup­pe geht zu­rück auf Wil­helm Hamm, der 1888 in Os­na­brück ei­nen Han­del für Schuh­le­der grün­de­te. 1977 schlos­sen sich sei­ne Nach­fah­ren mit der Un­ter­neh­mens­grup­pe Re­no zu­sam­men. 2016 ver­kauf­ten die da­ma­li­gen Ei­gen­tü­mer – der

ehe­ma­li­ge Me­tro-Ma­na­ger Sieg­fried Kas­ke, die Os­na­brü­cker Fa­mi­lie Hamm so­wie Ge­schäfts­füh­rer und Mit­ge­sell­schaf­ter Mat­thi­as Händ­le – die HR-Group an In­ves­to­ren. Mehr­heits­ge­sell­schaf­ter mit 45 Pro­zent wur­de der Fi­nanz­in­ves­tor Ca­pi­ton aus Ber­lin, 20 Pro­zent über­nahm die Ziy­lan Group aus Istan­bul, ei­nen klei­nen An­teil der Ex-Kar­stadt-Ma­na­ger Pe­ter Wolf. Mat­thi­as Händ­le blieb zu­nächst Spre­cher der HRGe­schäfts­füh­rung und Mit­ge­sell­schaf­ter. Im Fe­bru­ar 2017 schied Händ­le aus. Vor­sit­zen­der der Ge­schäfts­füh­rung (CEO) wur­de Wolf­ram Hail (58), zu­vor ge­schäfts­füh­ren­der Di­rek­tor des Schuh­händ­lers Deich­mann. Den Um­satz gibt die Un­ter­neh­mens­grup­pe mit ei­ner hal­ben Mil­li­ar­de Eu­ro an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.