Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­ge mit gro­ßem Tri­umph­zug

Hun­der­te Darstel­ler ge­ben Pfings­ten in Kal­k­rie­se un­ter­halt­sa­me Ein­bli­cke in das ers­te Jahr­hun­dert nach Chris­tus

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land -

Zum 13. Mal lädt das Va­rus­schlach­tMu­se­um in die­sem Jahr zu den Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­gen ein. An den bei­den Pfingst­fei­er­ta­gen ver­sam­meln sich im Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se Hun­der­te Darstel­ler und las­sen die An­ti­ke le­ben­dig wer­den.

„Wir ha­ben auch in die­sem Jahr wie­der ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm auf die Bei­ne ge­stellt, mit vie­len neu­en Pro­gramm­punk­ten“, sagt Jo­seph Rott­mann, Ge­schäfts­füh­rer des Va­rus­schlacht-Mu­se­ums. Wäh­rend in den Jah­ren mit ge­ra­der Jah­res­zahl in Kal­k­rie­se tra­di­tio­nell das Os­ter­leuch­ten statt­fin­det, sind die Rö­mer­und Ger­ma­nen­ta­ge in den Jah­ren mit un­ge­ra­der Jah­res­zahl das Groß­er­eig­nis im Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se.

An Pfingst­sonn­tag und -mon­tag wer­den in­ter­es­san­te und un­ter­halt­sa­me Ein­bli­cke in das ers­te Jahr­hun­dert nach Chris­tus ge­bo­ten – aus rö­mi­scher und ger­ma­ni­scher Sicht.

Da­bei sind die At­trak­tio­nen für die Zu­schau­er, die aus ganz Deutsch­land nach Kal­k­rie­se strö­men, al­les an­de­re als mu­se­al. Ein gro­ßer An­zie­hungs­punkt wer­den sich auch in die­sem Jahr wie­der die Ge­schütz­vor­füh­run­gen in der Are­na sein.

Mit ori­gi­na­len Nach­bau­ten rö­mi­scher Wurf- und Pfeil­ge­schos­se wird hier die Durch­schlags­kraft der an­ti­ken Su­per­waf­fen ge­tes­tet. Das Tor­si­ons­ge­schütz Scor­pio be­schleu­nigt ab­ge­feu­er­te Ge­schütz­bol­zen auf bis zu 200 Ki­lo­me­ter pro St­un­de. Und der Ona­ger, der rö­mi­sche Wild­esel, ka­ta­pul­tiert sei­ne Mu­ni­ti­on bis zu 100 Me­ter.

Er­öff­net wird die Ver­an­stal­tung an bei­den Ta­gen mit ei­nem Wei­he­ri­tu­al ei­nes Au­gu­ren – ei­ne Art rö­mi­scher Pries­ter –, der die Göt­ter um Wohl­wol­len für die Ver­an­stal­tung bit­tet. Am Sonn­tag und Mon­tag in der Mit­tags­zeit er­in­nert das Mu­se­um mit ei­nem Tri­umph­zug an die Sie­ges­fei­er des Feld­herrn Ger­ma­ni­cus in Rom im Jahr 17 nach Chris­tus.

Bei sei­nen Ra­che­feld­zü­gen in Ger­ma­ni­en hat­te er Thus­nel­da, die Ehe­frau von Ar­mi­ni­us, und de­ren Sohn Thu­me­li­cus ge­fan­gen ge­nom­men. In ei­nem präch­ti­gen Tri­umph­zug zu Eh­ren Ger­ma­ni­cus’ in den Stra­ßen Roms wur­den Thus­nel­da und ihr Sohn als Kriegs­beu­te vor­ge­führt.

Zu Gast sind in die­sem Jahr rund zehn Rö­mer- und Ger­ma­nen­grup­pen aus ganz Deutsch­land so­wie die „Le­gio I Ita­li­ca“aus Ita­li­en mit mehr als 45 Mann. „Ins­ge­samt prä­sen­tie­ren sich rund 250 Darstel­ler

auf un­se­rem Ge­län­de und zei­gen ganz un­ter­schied­li­che Fa­cet­ten der An­ti­ke“, sagt Jo­seph Rott­mann.

Ein­tritts­kar­ten zum re­du­zier­ten

Vor­ver­kaufs­preis kön­nen bis zum 3. Ju­ni er­wor­ben wer­den, und zwar im On­li­ne­ti­cket­shop un­ter www.kal­k­rie­se-va­rus­schlacht.de, täg­lich von 10 bis 18 Uhr an der Kas­se im Mu­se­ums-Shop Kal­k­rie­se und an den be­kann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len. Der Ein­tritt an der Ta­ges­kas­se kos­tet 12,50 Eu­ro, im Vor­ver­kauf sind es 10,40 Eu­ro.

Ser­vice für Be­su­cher: Am Pfingst­sonn­tag und am Pfingst­mon­tag er­mög­licht ein Bus-Son­der­ver­kehr un­ent­gelt­lich die Fahrt zu Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se. Die Bus­se pen­deln mehr­fach zwi­schen Bram­sche bzw. Os­na­brück und Kal­k­rie­se. Ein wei­te­rer kos­ten­lo­ser Shut­tle-Bus ver­kehrt vom Park -an­dri­de-Park­platz an der Raiff­ei­sen-Tank­stel­le Ven­ne zum Ver­an­stal­tungs­ge­län­de. Hal­te­stel­len und Fahr­zei­ten sind dem Fly­er der Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­ge zu ent­neh­men oder ste­hen zum Her­un­ter­la­den auf der Home­page un­ter www.kal­k­rie­se-va­rus­schlacht.de be­reit.

Fo­to: Her­mann Pen­ter­mann

Ein viel­sei­ti­ges Pro­gramm er­war­tet die Be­su­cher der Rö­mer­und Ger­ma­nen­ta­ge an Pfings­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.