In­kas­so­kos­ten sol­len sin­ken

Ver­brau­cher­schüt­zer be­rich­ten von im­mer mehr Be­schwer­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gut Zu Wissen -

Ver­brau­cher­schüt­zer wer­den in den kom­men­den Mo­na­ten aus­ufern­de In­kas­so­kos­ten ins Vi­sier neh­men. „Wir ha­ben im­mer mehr Be­schwer­den über mas­si­ve Kos­ten­trei­be­rei. Aus klei­nen For­de­run­gen wer­den sehr schnell gro­ße“, sag­te Ver­brau­cher­zen­tra­le-NRW-Vor­stand Wolf­gang Schuld­zin­ski ges­tern in Düs­sel­dorf. Auch re­nom­mier­te Un­ter­neh­men schreck­ten nicht da­vor zu­rück, aus ei­ner For­de­rung von 20 Eu­ro ge­gen ih­re Kun­den sehr schnell 200 Eu­ro wer­den zu las­sen. Ei­ne nicht ein­ge­lös­te Last­schrift, weil das Ge­halt noch nicht auf dem Kon­to war, rei­che da­für.

Oh­ne Mah­nung wer­de der Vor­gang an ei­ne In­kas­so­fir­ma wei­ter­ge­ge­ben, die dann oft auch noch mit Ma­xi­ma­lund Dop­pel­ge­büh­ren ge­gen die Kun­den zu Fel­de zie­he, sag­te Schuld­zin­ski wei­ter. „Da­bei ha­ben Ge­rich­te be­reits ent­schie­den, dass es un­zu­läs­sig ist, Kos­ten von zwei In­kas­soak­teu­ren, die in der glei­chen Sa­che un­ter­wegs sind, auf Ver­brau­cher ab­zu­wäl­zen.“

Die Ver­brau­cher­zen­tra­le sei mit ei­ni­gen Auf­trag­ge­bern in Kon­takt ge­tre­ten, et­wa Za­lan­do, Vat­ten­fall, 1&1 und Sky. Die Un­ter­neh­men sol­len da­für sor­gen, dass die von ih­nen be­auf­trag­ten In­kas­so­un­ter­neh­men nicht ab­kas­sier­ten, wie sie wol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.