Lambs­dorff wirft Uni­on „bo­cki­ge Ver­wei­ge­rungs­hal­tung“vor

FDP-Po­li­ti­ker: Deutsch­land braucht Ein­wan­de­rungs­ge­setz

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - Von Ma­ri­on Trim­born

OS­NA­BRÜCK. Der Vi­ze­prä­si­dent des Eu­ro­päi­schen Par­la­ments, Alex­an­der Graf Lambs­dorff, hat der Uni­on beim The­ma Ein­wan­de­rung ei­ne „bo­cki­ge Ver­wei­ge­rungs­hal­tung“vor­ge­wor­fen. In ei­nem In­ter­view mit un­se­rer Re­dak­ti­on for­der­te der FDPPo­li­ti­ker ei­ne ge­setz­li­che Re­ge­lung: „Deutsch­land braucht ein Ein­wan­de­rungs­ge­setz für ei­ne in­tel­li­gen­te Steue­rung der Zu­wan­de­rung.“Die ab­leh­nen­de Hal­tung von CDU und CSU tren­ne sie von der FDP. An­ge­spro­chen auf mög­li­che Ko­ali­tio­nen, sag­te Lambs­dorff, in wirt­schafts- und fi­nanz­po­li­ti­schen Fra­gen so­wie der Ener­gie­po­li­tik stün­den sich CDU und FDP nä­her, bei der Ein­wan­de­rung aber SPD und FDP. Lambs­dorff, der für den Bun­des­tag kan­di­diert, woll­te sich nicht auf Ko­ali­tio­nen nach der Bun­des­tags­wahl fest­le­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.