CDU und FDP ma­chen Dampf in NRW

Ko­ali­ti­ons­ge­sprä­che be­reits ab Di­ens­tag – Gro­schek soll SPD-Lan­des­chef wer­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Der Macht­wech­sel in Nord­rheinWest­fa­len nimmt knapp ei­ne Wo­che nach der Land­tags­wahl Kon­tu­ren an. CDU und FDP ver­ein­bar­ten am Frei­tag Ver­hand­lun­gen über die Bil­dung ei­ner schwarz-gel­ben Ko­ali­ti­on. Schon am Di­ens­tag sol­len die Ge­sprä­che be­gin­nen. „Der Wil­le, zu ge­stal­ten, ist groß. Und das ge­gen­sei­ti­ge Ver­trau­en ist eben­falls groß“, sag­te CDU-Chef Ar­min La­schet am Frei­tag.

Ziel sei es, dass die schwarz-gel­be Re­gie­rung noch vor der par­la­men­ta­ri­schen Som­mer­pau­se ins Amt kom­me, sag­te La­schet. Schwarz-Gelb wol­le das Land vor al­lem in der Bil­dungs­po­li­tik, der Wirt­schafts­po­li­tik und in der in­ne­ren Si­cher­heit nach vor­ne brin­gen, so La­schet, der an der Spit­ze ei­ner CDU/FDP-Re­gie­rung Mi­nis­ter­prä­si­dent wer­den will.

FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner be­ton­te, man se­he nach ei­nem „spor­ti­ven Wahl­kampf “auf bei­den Sei­ten die Be­reit­schaft zu fai­ren Ei­ni­gun­gen, durch die bei­de Par­tei­en ihr Pro­fil schär­fen und dem Wil­len ih­rer Wäh­ler ge­recht wer­den könn­ten. „Was wir uns vor­stel­len, das ist

kein Neu­auf­guss al­ter schwarz-gel­ber Ko­ali­tio­nen aus Land oder Bund“, ver­si­cher­te der Lan­des- und Bun­des­vor­sit­zen­de der FDP.

Un­ter­des­sen stellt die SPD nach dem Macht­ver­lust die Wei­chen für ei­nen Neu­an­fang. Der noch am­tie­ren­de NRW-Ver­kehrs­mi­nis­ter Micha­el Gro­schek soll neu­er Lan­des­vor­sit­zen­der wer­den und die Par­tei aus der Kri­se füh­ren. Der SPD-Lan­des­vor­stand no­mi­nier­te den 60Jäh­ri­gen am Frei­tag ein­stim­mig für die Nach­fol­ge der zu­rück­ge­tre­te­nen Lan­des­vor­sit­zen­den Han­ne­lo­re Kraft. Ge­wählt wer­den soll Gro­schek auf ei­nem Lan­des­par­tei­tag am 10. Ju­ni. SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz be­grüß­te die schnel­le No­mi­nie­rung. „Der Wil­le zur Ge­schlos­sen­heit“in der Par­tei sei ei­ne „gro­ße Er­mu­ti­gung“, sag­te Schulz.

Micha­el Gro­schek Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.