Jun­gen Flücht­lin­gen Chan­cen bie­ten

Gut be­such­te De­bat­te über „Bock auf Bil­dung!?“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Auf noz.de

Hand an­le­gen? Kein Pro­blem, Selbst die kleins­ten Teil­neh­mer pack­ten beim Pro­jekt Kin­der-Be­we­gungs­stadt im Rah­men des Deut­schen Stif­tungs­ta­ges kräf­tig mit an.

Oh­ne Kom­pli­ka­tio­nen ist der Deut­sche Stif­tungs­tag in Os­na­brück mit 1600 Teil­neh­mern über die Büh­ne ge­gan­gen.

Von An­ne Spiel­mey­er

Stress­test be­stan­den. „Wir sind rund­um zu­frie­den“, zieht Os­na­brück­hal­len-Chef Jan Jan­sen Bi­lanz.

Um Bil­dung und ei­ne stär­ke­re Ver­net­zung geht es beim Deut­schen Stif­tungs­tag 2017. Auch die Stif­tung Stahl­werk Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te setz­te ei­ge­ne Ak­zen­te mit ei­ner gut be­such­ten Ver­an­stal­tung.

„Bock auf Bil­dung!? Stif­tun­gen un­ter­stüt­zen Ge­flüch­te­te“– so lau­te­te das von drei Stif­tun­gen ge­mein­sam auf­ge­grif­fe­ne The­ma. Zur De­bat­te hat­ten au­ßer der Stif­tung Stahl­werk die Ca­ri­tasGe­mein­schafts­stif­tung Os­na­brück und die Evan­ge­li­schen

Der Deut­sche Stif­tungs­tag mit dem Ober­the­ma Bil­dung ist mit 1600 Teil­neh­mern und 130 Ver­an­stal­tun­gen der größ­te Kon­gress, den die Os­na­brück-Hal­le bis­her schlu­cken muss­te. „Lo­gis­tisch ist al­les glatt ge­lau­fen, die At­mo­sphä­re war toll, es lief kom­plett rei­bungs­los“, sagt Jan­sen. „Die Hal­le hat es über­lebt“, pflich­tet ihm Ko­or­di­na­tor Ralf Gi­ge­rich vom Bun­des­ver­band Stif­tun­gen Os­na­brück ein­ge­la­den. Da­bei wür­dig­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Stif­tung Stahl­werk Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te, Ernst Schwan­hold, das Netz­werk Bil­dung, zu dem sich nam­haf­te Stif­tun­gen der Re­gi­on zu­sam­men­ge­schlos­sen ha­ben.

Zu­gleich be­ton­te Schwan­hold, al­lein we­gen ih­rer Un­ab­hän­gig­keit sei­en Stif­tun­gen in der La­ge, jen­seits po­li­ti­scher In­ter­es­sen ei­ge­ne Zie­le und Pro­jek­te zu ver­fol­gen. Mi­gra­ti­ons­for­scher Jo­chen

Deut­scher Stif­tun­gen la­chend bei. Nicht nur über­lebt, of­fen­bar auch ge­bebt: „Es war ein tol­ler mul­ti­funk­tio­nel­ler Kon­gress. Zum Ab­schluss wur­de beim Dia­log der Stif­tun­gen bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den ge­tanzt“, so Gi­ge­rich.

In Fahrt ka­men nicht nur die Kon­gress-Teil­neh­mer auf Po­di­um und Tanz­flä­che, auch die Kleins­ten durf­ten beim Olt­mer von der Uni­ver­si­tät Os­na­brück nann­te dies „le­gi­tim“und for­der­te die Stif­tun­gen auf zur „ge­nau­en Be­ob­ach­tung der an­de­ren“, um sich bei be­stimm­ten Pro­jek­ten ge­gen­sei­tig zu un­ter­stüt­zen. „Stif­tun­gen sind aber nicht nur da­zu da, um Geld zu ge­ben, son­dern sie sind auch ein Teil von Ge­sell­schaft, bes­ser ge­sagt: un­se­rer heu­ti­gen Ein­wan­de­rungs­ge­sell­schaft“, er­klär­te der Wis­sen­schaft­ler.

Da­mit könn­ten sie „deut­lich ma­chen, an wel­chen Stel­len

Pro­jekt Kin­der-Be­we­gungs­stadt selbst Hand an­le­gen. Kli­ni­kum und Bür­ger­stif­tung lie­ßen die Kin­der am Frei­tag Ers­te Hil­fe leis­ten. Das Pro­jekt zielt dar­auf ab, die Ge­sund­heit von Klein- und Grund­schul­kin­dern durch Spiel und Be­we­gung zu för­dern.

Al­les zum Stif­tungs­tag es in der Ge­sell­schaft ha­pert“. Schwan­hold warb bei der vom Vor­stand der Ca­ri­tas-Ge­mein­schafts­stif­tung, Lud­ger Abeln, mo­de­rier­ten Dis­kus­si­on um Part­ner für sei­ne Stif­tung im Be­reich der Kul­tur­för­de­rung. Die Stif­tung Stahl­werk Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te be­tä­ti­ge sich zwar schwer­punkt­mä­ßig in der Re­gi­on Os­na­brück, ei­ne För­de­rung von Pro­jek­ten sei aber auch „weit dar­über hin­aus“mög­lich, ant­wor­te­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de auf ei­ne Fra­ge aus dem Pu­bli­kum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.