Glän­zen­des Er­geb­nis in fünf Schrit­ten

Den In­nen­raum rich­tig rei­ni­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Film -

Was nutzt es, wenn das Au­to au­ßen fun­kelt, in­nen aber Cha­os und Schmutz herr­schen? Jetzt im Früh­jahr bie­tet sich der gro­ße In­nen­raum-Putz an. Und der muss gar nicht auf­wen­dig sein.

KÖLN. Au­ßen hui und in­nen pfui? Wer sein Au­to für den Früh­ling auf­po­liert, soll­te den In­nen­raum nicht ver­ges­sen. In fünf Schrit­ten ist der Früh­jahrs­putz schnell er­le­digt.

Ent­rüm­peln: Eis­krat­zer zwi­schen den Sit­zen, Fäust­lin­ge im Hand­schuh­fach und Schnee­ket­ten im Kof­fer­raum – vie­les, was sich über die kal­ten Mo­na­te an­ge­sam­melt hat, kann nun raus. Glei­ches gilt für die üb­li­che Un­ord­nung in Form von Mün­zen, al­ten Park­ti­ckets oder Bon­bon­pa­pier.

Sau­gen: Zwei­mal 50 Cent am Tank­stel­len-Sau­ger sind gut in­ves­tiert. Zu­nächst wer­den die Fuß­mat­ten ent­fernt und aus­ge­klopft, dann Bo­den und Pols­ter gründ­lich ab­ge­saugt. Da­bei emp­fiehlt es sich, Sit­ze auch mal zu ver­rü­cken und Leh­nen um­zu­klap­pen, um an ver­steck­ten Dreck zu kom­men.

Pols­ter rei­ni­gen: Fle­cken auf den Sit­zen las­sen sich am bes­ten mit ei­ner Sei­fen­lau­ge oder mit spe­zi­el­lem Pols­ter­schaum ent­fer­nen, bei Le­der greift man zu Spe­zi­al­pro­duk­ten. Da­bei soll­te im­mer ei­ne zu­sam­men­hän­gen­de Flä­che be­han­delt wer­den, um Farb­un­ter­schie­de nach dem Trock­nen zu ver­hin­dern. Zu­dem dür­fen Nach dem Rei­ni­gungs­pro­gramm die Be­zü­ge nicht zu nass wer­den - das kann zu Was­ser­fle­cken oder Schim­mel füh­ren.

Kunst­stoff säu­bern: Ar­ma­tu­ren­brett, Abla­ge und an­de­re Kunst­stoff-Tei­le im In­nen­raum wer­den mit ei­nem feuch­ten Lap­pen ab­ge­wischt. Cock­pitsprays sind mit Vor­sicht zu ge­nie­ßen, man­che Pro­duk­te rich­ten mehr Scha­den als Nut­zen an. Wer Pfle­ge­pro­duk­te ver­wen­den will, soll­te dar­auf ach­ten, dass sie kei­ne Lö­sungs­mit­tel oder Si­li­ko­ne ent­hal­ten. Für mat­te Kunst­stof­fe be­nö­tigt man zu­dem be­son­de­re Pro­duk­te.

Fens­ter rei­ni­gen: Wind­schutz­schei­be und an­de­re Glas­flä­chen wer­den nicht nur von au­ßen schmut­zig, son­dern auch von in­nen. Am bes­ten und güns­tigs­ten las­sen sie sich mit dem aus dem Haus­halt be­kann­ten Mit­teln säu­bern – et­wa mit Glas­rei­ni­ger oder Spül­mit­tel. Bei den Sei­ten­schei­ben soll­ten die Ab­schluss­kan­ten nicht ver­ges­sen wer­den, die nor­ma­ler­wei­se un­ter den Gum­mi­dich­tun­gen der Ka­ros­se­rie lie­gen.

sieht der In­nen­raum wie ge­leckt aus.

Fo­to: Hy­un­dai

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.