Auf Kan­te ge­schnit­ten

Die fünf­te Ge­ne­ra­ti­on des Seat-Best­sel­lers Ibi­za kommt

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Film -

Glei­che Tech­nik und Mo­to­ren un­ter ver­schie­de­nen Ka­ros­se­ri­en – nach die­sem Re­zept fah­ren die Mar­ken und Mo­del­le im Volks­wa­gen-Kon­zern seit Jah­ren er­folg­reich. Wenn auch in streng hier­ar­chi­scher Ab­fol­ge: erst die VW- und Au­di-Mo­del­le, dann die Im­port-Töch­ter. Beim neu­en Seat Ibi­za ist das an­ders.

Von Frank Wald WEITERSTADT.

Noch be­vor VW im Herbst den neu­en Po­lo vor­stellt, darf der klei­ne Spa­nier ab 10. Ju­ni als ers­tes Mo­dell auf der neu­en A0Platt­form des so ge­nann­ten Mo­du­la­ren Qu­er­bau­kas­tens (MQB) fah­ren. Und das macht er sehr über­zeu­gend.

Schon op­tisch zeigt Seats klei­ner Best­sel­ler, der seit 1984 mehr als 5,4 Mil­lio­nen Mal ver­kauft wur­de, kla­re Kan­te. Auf 4,06 Me­ter leicht ge­kürzt, aber deut­lich brei­ter und et­was fla­cher wirkt die fünf­te Ge­ne­ra­ti­on, die nur noch als Fünf­tü­rer an­ge­bo­ten wird, mit drei­ecki­gen LED-Schein­wer­fern (595 Eu­ro) so­wie scharf ge­schnit­te­nen Knif­fen und Li­ni­en in den Flan­ken wie ein ein­ge­dampf­ter Le­on. Was ja nicht das schlech­tes­te ist. Durch die neue Tech­nik­platt­form konn­ten die Ach­sen um fast zehn Zen­ti­me­ter aus­ein­an­der­rü­cken, was für stim­mi­ge Pro­por­tio­nen mit kur­zen Über­hän­gen und reich­lich Platz sorgt. Vor al­lem vor­ne wirkt der Wa­gen nun ei­ne Num­mer grö­ßer, weil Fah­rer und Bei­fah­rer üp­pi­ge Be­we­gungs­frei­heit ge­nie­ßen. Auch auf den Rück­sit­zen gibt es mehr Platz für Knie, Kopf und Ell­bo­gen. Und der Kof­fer­raum wur­de so­gar um stol­ze 63 auf 355 Li­ter auf­ge­bla­sen – mehr geht ge­ra­de nicht in der Klas­se.

Auch Cock­pit und Ar­ma­tu­ren äh­neln sehr de­nen von Le­on und Ate­ca, sind klar ge­glie­dert und kön­nen mit ver­schie­den­far­bi­gen Kla­vier­lack-Blen­den auf­ge­peppt wer­den. Die Be­di­en­füh­rung des 8-Zoll-Touch­screen-Mo­ni­tors (Xcel­lence/FR) über zwei Rei­hen Tast­fel­dern und zwei kon­ven­tio­nel­len DrehD­rück­stel­lern wur­de eben­so von den gro­ßen Brü­dern über­nom­men. Die neue Tech­nik­platt­form sorgt aber nicht nur für neue Ge­räu­mig­keit und we­ni­ger Ge­wicht, das spa­ni­sche Po­lo-Pen­dant ver­fügt nun auch über die neu­es­ten As­sis­tenz- und In­fo­tain­ment­sys­te­me. Pre­mie­re in der Klein­wa­gen­klas­se er­le­ben mit dem neu­en Ibi­za et­wa die au­to­ma­ti­sche Not­brem­se mit Fuß­gän­ger­er­ken­nung, ein Mü­dig­keits­war­ner (Xcel­lence/FR) oder ein Ab­stands­tem­po­mat (bis 210 km/h) in­klu­si­ve St­au­funk­ti­on (400 Eu­ro). Und auch in Sa­chen Kon­nek­ti­vi­tät fährt der klei­ne Spa­nier mit Smart­pho­ne-An­bin­dung via Mir­rorLink, An­dro­id Au­to und App­le CarPlay (190 Eu­ro) in­klu­si­ve ka­bel­lo­ser Auf­la­dung und Au­ßen­an­ten­nen­an­bin­dung (200 Eu­ro) jetzt auf der Hö­he der Zeit

Vor­erst wer­den drei ver­schie­de­ne Ben­zi­ner und ein Die­sel an­ge­bo­ten, wo­bei letz­te­rer mit 1,6 Li­ter Hu­b­raum in den drei Leis­tungs­stu­fen mit 80, 95 und 115 PS erst am En­de des Jah­res an­ge­bo­ten wird. Des­halb star­tet der Ibi­za al­lein mit zwei Drei­zy­lin­der-Ben­zi­nern. Ein­stieg ist ein 1-Li­ter-MPI mit 65 oder 75 PS, ge­folgt von den TSIVer­sio­nen mit iden­ti­schem Hu­b­raum, aber mit Tur­bo­auf­la­dung und Di­rekt­ein­sprit­zung, die da­mit 95 und 115 PS mo­bi­li­sie­ren. In bei­den TSI-Va­ri­an­ten ist man durch­aus flott un­ter­wegs. Bei­den ge­mein ist die Lauf­ru­he, trotz mo­tor­be­dingt knur­ri­gem Un­ter­ton, mit der man auch ge­trost auf die Langstre­cke ge­hen kann. Prä­zi­se Len­kung und straff ge­stimm­tes Fahr­werk ru­fen da­bei je­doch eher nach der kur­vi­gen Land­stra­ße, auf der wir bei der ers­ten Pro­be­fahrt viel Spaß mit dem klei­nen Spa­nier hat­ten.

Wie ge­habt bie­tet Seat vier Aus­stat­tun­gen, wo­bei die Ba­sis Re­fe­rence (ab 14240 Eu­ro) nicht ge­ra­de üp­pig be­stückt ist. Kli­ma­an­la­ge, Mul­ti­me­dia-Sys­tem und 15-Zol­lAl­u­fel­gen gibt’ s ab Werk erst in der nächs­ten Stu­fe Style (plus 1950 Eu­ro).

Der Seat Ibi­za will trotz ge­schrumpf­ter Ab­mes­sun­gen mehr Platz als bis­lang bie­ten. Fo­to: Seat

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.