Gren­zen der Lä­cher­lich­keit über­schrit­ten

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Dialog -

Zur ak­tu­el­len Dis­kus­si­on über die Bun­des­wehr, u. a. zum Ar­ti­kel „Von der Ley­en will Ka­ser­nen um­be­nen­nen“(Aus­ga­be vom 15. Mai).

„Ei­ne Ar­mee braucht Vor­bil­der. Die­ser ent­na­tio­na­li­sier­ten und der Tra­di­ti­on be­raub­ten Bun­des­wehr möch­te und wür­de ich nicht mehr an­ge­hö­ren wol­len! In den 60er-Jah­ren ha­be ich acht Jah­re mei­nem Land treu ge­dient. Von Hel­mut Schmidt, dem spä­te­ren Kanz­ler, mit der Flut­me­dail­le aus­ge­zeich­net zu wer­den, die Är­mel­strei­fen ei­nes Jagd­ge­schwa­ders der Luft­waf­fe tra­gen zu dür­fen, in den Staa­ten vom Ra­ke­ten­pio­nier, Wern­her von Braun, emp­fan­gen zu wer­den, das er­füllt mich noch heu­te mit Stolz.

Dies al­les er­leb­te ich in ei­ner Zeit, wo wir Uni­form­trä­ger be­schimpft und auf dem Marsch ins Ge­län­de mit Ei­ern be­wor­fen wur­den. Es war auch die Zeit, wo wir Sol­da­ten uns al­lein­ge­las­sen fühl­ten von ei­ner fei­gen, po­li­ti­schen und mi­li­tä­ri­schen Füh­rung, die dem Trom­mel­feu­er lin­ker Ideo­lo­gen und maß­geb­li­cher Me­di­en nach­gab. Den­noch dau­er­te es ei­ne Zeit, bis der Son­der­weg vom deut­schen Tra­di­ti­ons­ver­ste­hen den Wen­de­punkt ein­lei­te­te und 300 Jah­re deut­sche Mi­li­tär­ge­schich­te in die Un­wür­dig­keit ver­damm­te.

Die nun ein­ge­lei­te­ten Ak­tio­nen, die so­gar die ein­fachs­ten De­vo­tio­na­li­en um­fas­sen, über­schrei­ten die Gren­zen der Lä­cher­lich­keit. […]“

Frie­del Wal­len­horst Os­na­brück

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.