Ei­ne Do­mä­ne der Bun­des­li­ga

Göp­pin­gen ver­tei­digt EHF-Cup mit Fi­nal­sieg ge­gen Ber­lin – „Das ist der Wahn­sinn“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport - Von Nils Bas­tek

Die Ti­tel­ver­tei­di­gung ist per­fekt: Frisch Auf Göp­pin­gen hat er­neut den Hand­ball-EHF-Cup ge­won­nen. Der deut­li­che Fi­nal­sieg ge­gen die Füch­se Ber­lin über­rascht aber. In der Bun­des­li­ga ist Flens­burg wie­der Ers­ter.

Als die Pro­fis von Frisch Auf Göp­pin­gen den rie­si­gen EHF-Po­kal in Emp­fang neh­men durf­ten, ap­plau­dier­te im gol­de­nen Kon­fet­ti-Re­gen auch Chris­ti­an Prokop. Mit ge­bann­tem Blick be­ob­ach­te­te der ex­tra an­ge­reis­te Hand­ball-Bun­des­trai­ner, wie sich die Göp­pin­ger noch lan­ge nach dem über­ra­schen­den Tri­umph von ih­ren laut­star­ken Fans fei­ern lie­ßen. „Das ist der Wahn­sinn ein­fach. Ich ha­be kei­ne Ah­nung, war­um wir in der Bun­des­li­ga so schlecht drauf sind, wenn man das hier heu­te sieht“, sag­te Göp­pin­gens Rück­raum­spie­ler Zar­ko Ses­um nach dem er­staun­lich deut­li­chen 30:22Fi­nal­sieg ge­gen die Füch­se Ber­lin. Denn in der Li­ga ste­cken die Schwa­ben in der schwers­ten Kri­se seit ih­rem Wie­der­auf­stieg 2001.

Da­von war bei dem Fi­nal­tur­nier um den be­gehr­ten Po­kal am Wo­che­n­en­de in ih­rer hei­mi­schen Are­na aber gar nichts zu se­hen. An­ge­trie­ben von der hit­zi­gen At­mo­sphä­re lie­ßen sie den fa­vo­ri­sier­ten Füch­sen im Fi­na­le am Sonn­tag kei­ne Chan­ce. Dem Bun­des­li­ga-Vier­ten blieb nur die von Prokop über­reich­te Sil­ber­me­dail­le. „Wir ha­ben ab­so­lut ver­dient in der Hö­he ver­lo­ren“, sag­te Ber­lins ent­täusch­ter Ge­schäfts­füh­rer Bob Han­ning. „So vie­le Feh­ler darfst du dir ein­fach nicht leis­ten.“

Der EHF-Cup bleibt nach Göp­pin­gens ge­glück­ter Ti­tel­ver­tei­di­gung ei­ne Do­mä­ne der Bun­des­li­ga-Clubs: Göp­pin­gens Er­folg war der zehn­te ei­nes deut­schen Teams seit 2007, nur ein­mal hat­te mit Pick Sze­ged 2014 ein un­ga­ri­sches Team den Po­kal ge­holt. Auch der drit­te Rang bei dem Fi­nal­tur­nier ging mit dem SC Mag­de­burg an ei­ne deut­sche Mann­schaft.

Ne­ben dem rund ei­nen Me­ter ho­hen Po­kal dür­fen sich die Göp­pin­ger über ein Preis­geld in Hö­he von 100 000 Eu­ro und die si­che­re EHF-Cup-Teil­nah­me in der kom­men­den Sai­son freu­en. Für die Füch­se blei­ben ne­ben dem zwei­ten Rang im­mer­hin 50 000 Eu­ro von der Eu­ro­päi­schen Hand­ball-Fö­de­ra­ti­on (EHF).

Im Spiel um Platz drei setz­te sich Mag­de­burg mit 32:31 ge­gen St. Ra­pha­el aus Frank­reich durch.

Im Ti­tel-Zwei­kampf der Bun­des­li­ga über­nahm die SG Flens­burg-Han­de­witt ei­ne Wo­che vor dem Kra­cher­du­ell mit Meis­ter Rhein-Neckar Lö­wen wie­der die Ta­bel­len­füh­rung. Die Nord­deut­schen ka­men am Sonn­tag beim Auf­stei­ger HC Er­lan­gen zu ei­nem 26:18-Sieg und lös­ten mit 54:6 Punk­ten den Ri­va­len aus Mann­heim (53:5), der am Sams­tag ei­nen 33:23-Er­folg ge­gen HBW Ba­lin­genWeil­stet­ten ge­fei­ert hat­te, wie­der an der Spit­ze ab.

Die Lö­wen ha­ben al­ler­dings ein Spiel we­ni­ger ab­sol­viert und kön­nen am kom­men­den Mitt­woch mit ei­nem Sieg ge­gen Stutt­gart die Po­lepo­si­ti­on zu­rück­er­obern.

Im Kampf um den Klas­sen­ver­bleib ver­pass­te der VfL Gum­mers­bach am Sams­tag mit dem un­er­war­te­ten 30:31 (14:15) beim ab­ge­schla­ge­nen Schluss­licht HSC 2000 Co­burg ei­nen Be­frei­ungs­schlag und hat als Ta­bel­len-13. mit 19:41 Punk­ten wei­ter­hin nur zwei Zäh­ler Vor­sprung auf die Ab­stiegs­zo­ne. Di­rekt da­hin­ter steht der TVB Stutt­gart (18:40), der im Kel­ler­du­ell beim neu­en Ta­bel­len-16. TBV Lem­go (17:43) ein 24:24 er­reich­te. Auch der Vor­letz­te Ba­lin­gen (17:43) und der Ta­bel­len-15. Ber­gi­scher HC (18:42) müs­sen noch zit­tern.

Ei­ne Hand­ball-Ur­ge­walt: Der Göp­pin­ger Lars Kauf­mann ist nicht zu brem­sen. Fo­to: imago/Sport­fo­to Ru­del

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.