Ei­ne Stadt steht kopf

1. FC Köln nach 25 Jah­ren wie­der im Eu­ro­pa­po­kal – Bo­rus­sia Dortmund at­met auf

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

sag­te Stür­mer Nils Pe­ter­sen. Trai­ner Chris­ti­an Streich wird eben­so wie Mann­schaft und Ver­ein Dortmund im Po­kal­fi­na­le ge­gen Frank­furt na­tür­lich die Dau­men drü­cken. „Dann hät­ten wir in fünf Jah­ren zwei­mal im Eu­ro­pa­po­kal ge­spielt, was un­glaub­lich wä­re“, sag­te Streich mit Blick auf ei­ne mög­li­che Qua­li­fi­ka­ti­on. Der Coach är­ger­te sich al­ler­dings auch: Nach der Halb­zeit­pau­se in Mün­chen gab es ei­ne acht­mi­nü­ti­ge Ver­zö­ge­rung, weil sich der Auf­tritt von Pop­star Anas­ta­cia sehr in die Län­ge zog. „Es war ein Fuß­ball­spiel, und das Fuß­ball­spiel war von al­lem, was ich ge­se­hen ha­be, das tolls­te. Oh­ne die­sen Künst­lern zu na­he zu tre­ten. Aber das ist ein Fuß­ball­sta­di­on, und wenn du dann als Mann­schaft acht Mi­nu­ten war­ten musst, ist das Wahn­sinn.“

Zu­nächst ent­täuscht war Wer­der Bre­men nach dem ver­pass­ten Sprung auf Platz sechs oder sie­ben. „Als Pro­fi will man im­mer das Ma­xi­ma­le er­rei­chen, des­halb sind wir im Mo­ment na­tür­lich frus­triert“, sagt Max Kru­se. Ähn­lich äu­ßer­te sich Sport­di­rek­tor Frank Bau­mann, der aber hin­ter­her­schob: „Un­ter dem Strich sind wir na­tür­lich mit der Sai­son zu­frie­den.“

Fo­to: imago/Jan Hu­eb­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.