Grie­chen hof­fen auf Durch­bruch im Fi­nanz-Po­ker

EU-Fi­nanz­mi­nis­ter be­ra­ten in Brüs­sel – Schäu­b­le sperrt sich ge­gen Fest­le­gung auf kon­kre­te Er­leich­te­run­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

Nach mo­na­te­lan­ger Ver­zö­ge­rung ha­ben die Eu­ro-Fi­nanz­mi­nis­ter am Mon­tag ei­nen Durch­bruch bei der Fra­ge wei­te­rer Mil­li­ar­den­hil­fen für das hoch ver­schul­de­te Grie­chen­land ge­sucht. Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Wolf­gang Schäu­b­le (CDU) er­war­te­te beim Tref­fen der Eu­ro­grup­pe in Brüs­sel, das bis in die Nacht dau­er­te, ei­ne po­li­ti­sche Grund­satz­ei­ni­gung. Die von Bun­des­au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) ver­lang­ten Ge­sprä­che über die kon­kre­te Fest­le­gung auf Schul­den­er­leich­te­run­gen für At­hen lehn­te er da­ge­gen ab. Für den EU-Wäh­rungs­kom­mis­sar Pier­re Mosco­vici lag ei­ne Ei­ni­gung am frü­hen Abend „in Reich­wei­te“.

Die Fi­nanz­mi­nis­ter der Eu­ro­zo­ne woll­ten den Stand der Re­form­an­stren­gun­gen Grie­chen­lands be­wer­ten, die Vor­aus­set­zun­gen für die Aus­zah­lung wei­te­rer Gel­der des 86 Mil­li­ar­den Eu­ro schwe­ren Ret­tungs­pro­gramms sind. Schäu­b­le wür­dig­te das Spar­pa­ket, das das grie­chi­sche Par­la­ment vo­ri­ge Wo­che ver­ab­schie­det hat­te, als „ganz wich­ti­gen Schritt“. Es sieht neue Ren­ten­kür­zun­gen und hö­he­re Steu­ern vor.

In der De­bat­te stell­te sich nun auch Frank­reichs neu­er Prä­si­dent Em­ma­nu­el Ma­cron auf die Sei­te At­hens. Er un­ter­stüt­ze ei­ne schnel­le Ei­ni­gung auf ein Ab­kom­men, „das die grie­chi­sche Schul­den­last mit der Zeit ab­senkt“, sag­te Ma­cron in ei­nem Te­le­fon­ge­spräch mit dem grie­chi­schen Re­gie­rungs­chef Al­exis Tsi­pras.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.