Zwi­schen Ehr­geiz und Ge­sel­lig­keit

Ha­gen und Hol­la­ge über­zeu­gen bei Nie­der­sach­sen­meis­ter­schaft der Ü-50-Fuß­bal­ler

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Lokalsport - Von Lenn­art Al­bers

Gu­tes Ab­schnei­den der re­gio­na­len Teams, ein Über­ra­schungs­sie­ger und das frü­he Aus des Ti­tel­fa­vo­ri­ten, ge­paart mit gu­ter Stim­mung und auch ei­ni­gen Kli­schees: Die Nie­der­sach­sen­meis­ter­schaft der Ü-50-Fuß­bal­ler in Ha­gen bot reich­lich Un­ter­hal­tung.

Wer bei Ü-50-Fuß­ball an lang­wei­li­ges Ball­ge­schie­be denkt, wur­de beim Ha­ge­ner SV ei­nes Bes­se­ren be­lehrt. Über die Sport­an­la­ge hall­ten laut­star­ke An­sa­gen, die Ak­teu­re lie­fer­ten sich ras­si­ge Zwei­kämp­fe und bo­ten den Zu­schau­ern auch durch­aus schnel­le Kom­bi­na­tio­nen. Die kon­di­tio­nel­len De­fi­zi­te wur­den da­durch aus­ge­gli­chen, dass je­des Team in je­dem Spiel min­des­tens kom­plett durch­wech­seln konn­te.

Ein Kli­schee wur­de aber den­noch er­füllt: In die­sem Be­reich spie­len of­fen­bar nur die Män­ner, die es ein­fach nicht las­sen kön­nen. Der Ehr­geiz der Spie­ler ist un­ge­bro­chen, To­re be­ju­beln sie wie 20-Jäh­ri­ge, mit dem Schieds­rich­ter wird dis­ku­tiert, und nach Nie­der­la­gen wird auch mal ge­flucht. Und auch die Zu­schau­er füg­ten sich in die­ses Bild ein: „Spielt kla­re Din­ger“, for­der­te ein Be­ob­ach­ter bei ei­nem Spiel der Gast­ge­ber. „Den muss er mit links doch nur ins Tor rein­schie­ben“, kri­ti­sier­te ein an­de­rer nach ei­ner ver­ge­be­nen Tor­chan­ce. Die Sze­ne­rie zeigt: Auch im ge­stan­de­nen Al­ter zieht der Fuß­ball die Män­ner noch in den Bann.

Die Ha­ge­ner qua­li­fi­zier­ten sich schluss­end­lich trotz­dem mit Bra­vour für die K.-o.Run­de. „Das Ziel ist es, die Vor­run­de mög­lichst als Grup­pen­ers­ter zu über­ste­hen“, hat­te Trai­ner Andre­as Un­ne­wehr vor­her aus­ge­ru­fen. Nach ei­nem 2:0 ge­gen SG Har­se­feld-Ar­pen­sen, ei­nem 0:0 ge­gen TSV God­s­horn und ei­nem 3:0 ge­gen SG Hil­ler­seLei­fer­de war der Grup­pen­sieg per­fekt.

Die „Null“stand auch im Ach­tel­fi­na­le beim 2:0-Sieg ge­gen Olym­pia Lax­ten, doch im Vier­tel­fi­na­le war dann Schluss. Ge­gen den TV Bun­de gab es im Spiel das ers­te Ge­gen­tor, und schluss­end­lich ver­lor der HSV mit 4:5 im Neun­me­ter­schie­ßen. „Wir sind ins­ge­samt sehr zu­frie­den, aber die Art des Aus­schei­dens war na­tür­lich un­glück­lich“, be­fand Tor­wart Uwe Wes­ter­mann, der ge­le­gent­lich bei der Spiel­ver­ei­ni­gung Gas­te-Hasbergen in der Kreis­li­ga Süd noch das Tor hü­tet, in der Ü 50 aber in Ha­gen ak­tiv ist. Die gu­te Lau­ne lie­ßen sich die Gast­ge­ber trotz des bit­te­ren Aus­schei­dens nicht ver­mie­sen: „Wir kön­nen heute Abend den­noch zu­frie­den ein paar Bier trin­ken“, sag­te Wes­ter­mann.

Eben­falls star­ke De­fen­siv­leis­tun­gen bot das Team von BW Hol­la­ge, das erst­mals am Tur­nier teil­nahm und durch zwei Null­num­mern und ei­nem 1:0-Sieg über SV Al­ten­cel­le das Ach­tel­fi­na­le er­reich­te. Hier war dann aber nach ei­nem 0:1 ge­gen die SG Hol­ve­de-Hei­denau Schluss. „Wir sind auf­grund un­se­rer be­grenz­ten Mög­lich­kei­ten ab­so­lut zu­frie­den, hat­ten im Ach­tel­fi­na­le et­was Pech“, re­sü­mier­te Micha­el Lüb­ben, der be­son­ders stolz dar­auf war, „dass nur Hol­la­ger spiel­ten“. Ei­nen Wer­muts­trop­fen muss­te BWH trotz­dem hin­neh­men, denn Man­fred Fle­gel zog sich ei­ne schwe­re Schul­ter­ver­let­zung zu.

Den Tur­nier­sieg hol­te sich über­ra­schend der FC Wen­den durch ein 3:1-Fi­nal­sieg im Neun­me­ter­schie­ßen ge­gen TuS Fri­sia Gol­den­stedt. Die Wen­de­ner tra­ten zum ers­ten Mal bei der Nie­der­sa­chen­meis­ter­schaft an und qua­li­fi­zier­ten sich da­durch wie Fi­nal­geg­ner Gol­den­stedt für die Nord­deut­sche Meis­ter­schaft. Un­er­war­tet früh muss­te Se­ri­en­sie­ger Han­no­ver 96 die Se­gel strei­chen. Das mit Ex-Pro­fis wie Frank Hart­mann, Gir­gio Tut­und­jev, Ro­man Wo­jci­cki und Jörg Kret­sch­mar be­setz­te Team schied nach ei­nem 0:1 im Ach­tel­fi­na­le aus. „Die Ent­täu­schung ist schon groß. Wir woll­ten min­des­tens ins Fi­na­le kom­men“, gab Tor­wart Chris­ti­an Gies­ecke zu.

„Bes­tens zu­frie­den“zeig­te sich nach dem Tur­nier Or­ga­ni­sa­tor Jür­gen Min­drup: „ Al­le wa­ren be­geis­tert, und es gab nur po­si­ti­ves Feed­back.“So zog es auch je­de Mann­schaft abends noch auf die Play­ers Par­ty in die Sport­hal­le der Grund­schu­le Ha­gen, wo mehr als 600 Leu­te noch mal über die Spie­le dis­ku­tier­ten und an­schlie­ßend bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den fei­er­ten. Ge­sel­lig­keit ge­hört im Fuß­ball eben in je­der Al­ters­klas­se da­zu.

Mit vol­lem Ein­satz: Die Ha­ge­ner Tho­mas Bü­cker und Tor­wart Jür­gen Rol­fes im Du­ell ge­gen die SG Hillerse-Lei­fer­de (gro­ßes Bild), der Hol­la­ger Ste­fan Stu­cken­berg m Spiel ge­gen den SV Al­ten­cel­le (klei­nes Bild, rechts), das al­les un­ter den stren­gen Au­gen der Schieds­rich­ter des Tur­niers. Fo­tos: Ste­fan Gelhot

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.