Platz­angst

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen -

Last Pas­sen­ger

– Zug ins Un­ge­wis­se, 20.15 Uhr

Von Frank Jür­gens

Ver­spä­tun­gen? Fal­sche Wa­gen­rei­hung? Toi­let­ten de­fekt? Al­les Kin­ker­litz­chen im Ver­gleich da­zu, was Wit­wer Le­wis (Dou­gray Scott) mit sei­nem Sohn Max und ei­ner Hand­voll Mi­t­rei­sen­der auf der Rück­fahrt von Lon­don droht. Wäh­rend Le­wis noch arg­los mit sei­ner Sitz­nach­ba­rin zu flir­ten be­ginnt, ge­sche­hen selt­sa­me Din­ge. Den un­vor­her­ge­se­he­nen Zwi­schen­halt auf frei­er Stre­cke kennt ja noch je­der Zug­rei­sen­de. Aber wie­so sind plötz­lich nur noch sechs Per­so­nen an Bord? Wo ist der Schaff­ner? Und wie­so rast der Zug plötz­lich oh­ne Halt an sämt­li­chen Hal­te­stel­len vorbei? Für die Rei­sen­den be­ginnt ein bö­ses Spiel ge­gen die Zeit.

Mit der bri­ti­schen In­de­pen­dent-Pro­duk­ti­on „Last Pas­sen­ger – Zug ins Un­ge­wis­se“hat Te­le5 ei­ne klei­ne Thriller-Per­le auf­ge­tan, die ih­re Span­nung mit klas­si­schen dra­ma­tur­gi­schen Mit­teln er­zielt. Re­gis­seur Omid Noo­shin steu­ert die kam­mer­spiel­ar­ti­ge At­mo­sphä­re un­auf­hör­lich in Rich­tung Klaus­tro­pho­bie. Aus der En­ge ei­nes fah­ren­den Zu­ges gibt es schließ­lich kein Ent­kom­men. Für wir­kungs­voll plat­zier­te Ac­tion-Se­quen­zen ist trotz­dem Platz. Auch wenn die ganz gro­ße Über­ra­schung zum Fi­na­le letzt­end­lich aus­bleibt, über­zeugt Noo­shins gut be­setz­tes und ge­spiel­tes Lang­film-De­büt auf gan­zer Stre­cke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.