Kin­der­land-Ki­ta be­sucht Blau­rö­cke

Ga­lak­ti­scher und nas­ser Spaß bei Alt-Lot­ter Lösch­zug

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Er­neut be­kam der Alt-Lot­ter Lösch­zug jetzt Be­such von klei­nen Leu­ten. Der Grup­pe „Rie­sen­groß“aus der ört­li­chen Kin­der­land-Ki­ta stand ei­ne ga­lak­ti­sche Be­geg­nung be­vor. Al­le und wa­ren Feu­er und Flam­me bei den Was­ser­spie­len.

Die Vier- bis Sechs­jäh­ri­gen sper­ren Au­gen und Oh­ren auf, als Ni­co­le St­ein­ke-Ja­ni­kul­la, Michael Hin­nen­kamp und Ro­bert Latt ih­nen ei­ne Men­ge über die Ar­beit frei­wil­li­ger Feu­er­wehr­leu­te er­klär­ten.

In der Um­klei­de­ka­bi­ne zeig­te Ni­co­le St­ein­ke-Ja­ni­kul­la, dass Ho­se, Ja­cke, Helm, Hand­schu­he und Si­cher­heits­schu­he mit Stahl­kap­pen zur per­sön­li­chen Schutz­aus­rüs­tung je­des ak­ti­ven Feu­er­wehr­mit­glieds ge­hö­ren. „Ihr könnt mir ru­hig kräf­tig auf die Ze­hen tre­ten, ich mer­ke nichts“, sag­te sie schmun­zelnd. Ei­ni­ge „Rie­sen­gro­ße“trau­ten sich und tra­ten be­herzt zu.

Wo­zu Sche­re und Sprei­zer im Feu­er­wehr-Lkw mit­ge­führt wur­den, wuss­te Ma­xi­mi­li­an ge­nau: „Die braucht ihr, wenn ihr Au­tos auf­schnei­den müsst, um den Fah­rer zu ret­ten.“An­schlie­ßend klet­ter­ten die Kin­der be­geis­tert ins Cock­pit. „Das Au­to hat auch ei­ne Hu­pe“, sag­te Han­nes. „Stimmt. Aber das Si­gnal und Blau­licht be­nut­zen wir im Stra­ßen­ver­kehr nur, wenn wir zu ei­nem Ein­satz aus­rü­cken“, er­klär­te die Feu­er­wehr­frau.

Und dass al­le frei­wil­lig ein­satz­be­reit sind. „Es kann sein, dass wir, wenn der Mel­der geht, ge­ra­de ko­chen oder bei der Ar­beit sind. Wenn ihr

die Feu­er­wehr an­ruft, wer­det ihr ei­ni­ges ge­fragt. Ihr müsst eu­re Na­men und Adres­se nen­nen und ge­nau be­schrei­ben, was pas­siert ist. Wenn es in der Woh­nung brennt, dann müsst ihr die so­fort ver­las­sen. Geht das nicht mehr,

müsst ihr euch ans Fens­ter stel­len, da­mit ihr so­fort von uns ge­se­hen wer­det“, be­ton­te sie. Kei­nes­falls darf die No­t­ruf­num­mer 112 zum Spaß an­ge­wählt wer­den. „Wenn wir dann los­fah­ren und wo­an­ders ist wirk­lich et­was pas­siert, kön­nen wir nicht so schnell dort­hin kom­men. Das ist nicht schön“, sag­te Ni­co­le St­ein­ke-Ja­ni­kul­la.

Nun stand Ro­bert Latt in vol­ler Atem­schutz­aus­rüs­tung vor der Grup­pe. Die Kin­der mach­ten erst gro­ße Au­gen, er­kann­ten dann aber, wer in der Aus­rüs­tung steck­te. Das At­men hör­te sich an wie das von „Darth Va­der“aus der Sci­ence-Fic­tion-Se­rie „Star Wars“. Die Hem­mun­gen wa­ren rasch kom­plett ver­schwun­den. Ein Grup­pen­fo­to muss­te sein.

Gro­ßes Ver­gnü­gen an der Be­geis­te­rung der Kin­der emp­fan­den auch die Er­zie­he­rin­nen An­ge­la Ruppert und Mi­chel­le Mie­seler. „Der Be­such der Feu­er­wehr ist Teil des Pro­jekts ,Mein Dorf‘ , das wir re­gel­mä­ßig mit den Kin­dern er­ar­bei­ten. Dies­mal ge­hö­ren noch ein Be­such der Eis­die­le und der Kir­che da­zu“, er­klär­te Or­ga­ni­sa­to­rin An­ge­la Ruppert.

Der­weil hat­ten Michael Hin­nen­kamp und Ro­bert Latt die Was­ser­spie­le vor­be­rei­tet. Es galt, ein Strahl­rohr und ein Hohl­strahl­rohr ge­zielt auf Hüt­chen zu rich­ten. Rich­tig ge­trof­fen, kipp­ten sie von ei­ner Bank. „Ro­bert, kannst du mal die Hüt­chen wie­der auf­stel­len?“, fra­ge Ni­co­le St­ein­ke-Ja­ni­kul­la zu­cker­süß und mit dem Schalk in den Au­gen. Er tat das und er­hielt – schwupp­di­wupp – ein nas­ses Dan­ke­schön aus dem Rohr. Die nächs­ten Ma­le half ihm ein Kin­der­land­kind. Bei­de blie­ben tro­cken.

Bil­der­ga­le­rie und wei­te­re Be­rich­te aus Lot­te auf www.noz.de/lot­te

Fo­tos: Ur­su­la Holt­grewe

Be­reit­wil­lig po­sie­ren Jos­hua (von links), Hay­ley, Ma­xi­mi­li­an, Lui­sa, Hen­nes, Emil und Magnus mit „Darth Va­der“(Ro­bert Latt) fürs ga­lak­ti­ve Er­in­ne­rungs­bild.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.