Orts­kern oh­ne Hin­der­nis­se

Rai­mund Beck­mann stellt Plä­ne zu bar­rie­re­frei­en We­gen im Bau­aus­schuss vor

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region - Fo­to: Oli­ver Lan­ge­mey­er

Rai­mund Beck­mann hat sich den Met­tin­ger Orts­kern ge­nau an­ge­schaut. Auf­trag: die bar­rie­re­freie Um­ge­stal­tung der Sun­der­stra­ße zwi­schen Haus Tels­e­mey­er und dem Bis­tro „Lu­ca’s“von der Kir­che bis zur Spar­kas­se. Da­bei hat der Stadt­pla­ner, der die Kom­mu­ne schon bei der Neu­ord­nung des süd­li­chen Kirch­plat­zes be­glei­tet hat, ei­nen Ent­wurf er­ar­bei­tet.

Von Oli­ver Lan­ge­mey­er

MET­TIN­GEN. Den will Beck­mann am heu­ti­gen Mitt­woch wäh­rend der Sit­zung des Bau­aus­schus­ses vor­stel­len. Viel woll­te Bau­amts­lei­ter Michael Krau­se-Hett­la­ge über die Vor­schlä­ge des Pla­ners noch nicht ver­ra­ten. Bei ei­nem ist er sich aber ziem­lich si­cher: Es ist ein gu­ter Kom­pro­miss in Sicht, mit dem al­le gut le­ben kön­nen.

Denn ge­ra­de über die bar­rie­re­freie Gestal­tung an der Sun­der­stra­ße wa­ren die Mei­nun­gen vor al­lem zwi­schen CDU und SPD zu­letzt aus­ein­an­der­ge­gan­gen. Die SPD war da­für, den Be­reich kom­plett zu über­ar­bei­ten und nicht nur ei­nen bar­rie­re­frei­en Strei­fen durch das Pflas­ter zu zie­hen. Schon gar nicht durch die Mit­te des We­ges. Das sei ei­ne Bau­sün­de. Die CDU woll­te da­ge­gen an den ur­sprüng­li­chen Plä­nen fest­hal­ten, ei­nen glat­ten Pflas­ter­strei­fen in der Mit­te zwi­schen Tels­e­mey­er und „Lu­ca’ s“wei­ter zum Kirch­platz Die bar­rie­re­freie Gestal­tung des sen­si­blen Orts­kern­be­rei­ches zwi­schen Tels­e­mey­er und Lu­ca’s hat sich Pla­ner Rai­mund Beck­mann vor­ge­nom­men. Im Bau­aus­schuss legt er ei­nen ers­ten Ent­wurf vor.

zu füh­ren. Da­für hat­te sich auch der För­der­ver­ein „Bar­rie­re­frei­es Met­tin­gen“ein­ge­setzt.

Letzt­lich ei­nig­ten sich die Lo­kal­po­li­ti­ker im Rat dar­auf, die Mei­nung ei­nes ex­ter­nen Fach­manns für die­sen Be­reich ein­zu­ho­len. Ins­be­son­de­re die We­ge­füh­rung zwi­schen Cle­mens­stra­ße und Markt, ent­lang des un­ter Denk­mal­schutz ste­hen­den Tels­e­mey­er-Kom­ple­xes, sei pla­ne­risch ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung,

heißt es in der Sit­zungs­vor­la­ge zur Sit­zung des Bau­aus­schus­ses. Pro­fes­sor Beck­mann ha­be ei­nen Mit­tel­weg ge­fun­den, den er für durch­aus kon­sens­fä­hig hal­te, sagt Krau­se-Hett­la­ge. Da­bei ha­be sich ein­mal mehr ge­zeigt, dass ein Pla­ner von au­ßer­halb an ein sol­ches Pro­jekt viel vor­be­halt­lo­ser her­an­ge­he. Hin­zu kommt, dass Pro­fes­sor Beck­mann die Met­tin­ger Be­find­lich­kei­ten durch sei­ne Ar­beit an der Gestal­tung

des süd­li­chen Kirch­plat­zes und der Kar­di­nal­von-Ga­len-Stra­ße bes­tens kennt.

Die Fi­nan­zie­rung zur Er­wei­te­rung des bar­rie­re­frei­en We­ge­net­zes in Met­tin­gen steht der­weil. Wie die Ver­wal­tung mit­teilt, hat die Be­zirks­re­gie­rung Müns­ter zu­ge­stimmt, dass die Kom­mu­ne für das Pro­jekt Geld aus dem Kom­mu­nal­för­der­pro­gramm in An­spruch neh­men kann. Vor­aus­set­zung da­für

war, dass die bar­rie­re­frei­en We­ge so an­ge­legt sind, das geh­be­hin­der­te Men­schen dar­auf mög­lichst vie­le öf­fent­li­che Ge­bäu­de und Ein­rich­tun­gen so­wie Ge­schäf­te er­rei­chen kön­nen.

Die bar­rie­re­frei ge­stal­te­ten Flä­chen und We­ge im Orts­kern sol­len von der Land­rat-Schultz-Stra­ße über die Cle­mens­stra­ße wei­ter zur Sun­der­stra­ße und zum Markt mit Rat­haus und Kir­che füh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.