Du­mou­lin bricht ein – Ni­ba­li siegt

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Trotz ei­nes dra­ma­ti­schen Ein­bruchs hat der Nie­der­län­der Tom Du­mou­lin sein Ro­sa Tri­kot beim 100. Gi­ro d’ Ita­lia ver­tei­digt. Of­fen­sicht­lich ge­sund­heit­lich ge­schwächt, ver­lor der bis­he­ri­ge Do­mi­na­tor auf der Kö­nigs­etap­pe am Di­ens­tag zwar mehr als zwei Mi­nu­ten auf die Ver­fol­ger, ret­te­te aber noch sei­ne Ge­samt­füh­rung. Den Sieg auf dem 16. Teil­stück mit drei har­ten Berg­wer­tun­gen si­cher­te sich der ita­lie­ni­sche Rad­pro­fi Vin­cen­zo Ni­ba­li vor Mi­kel Lan­da. „Das war ei­ne spek­ta­ku­lä­re Etap­pe, et­was für die kom­plet­ten Renn­fah­rer“, sag­te der 32 Jah­re al­te Ti­tel­ver­tei­di­ger. Als Ta­ges­drit­ter liegt Nai­ro Quin­ta­na aus Ko­lum­bi­en nach der Etap­pe über 222 km von Ro­vet­ta nach Bor­mio nun nur noch mit 31 Se­kun­den hin­ter Du­mou­lin. Beim letz­ten An­stieg zum 2502 m ho­hen Um­brail­pass warf er – von Ma­gen­pro­ble­men ge­plagt – sein Rad an den Stra­ßen­rand und ver­schwand kurz­zei­tig im Gr­a­ben. „Ich muss­te stop­pen, es ging nicht mehr “, so Du­mou­lin. „Dann ha­be ich be­schlos­sen, wei­ter­zu­kämp­fen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.