Wer wird Ger­ma­nys next Top­mo­del?

Fi­na­le der zwölf­ten Staf­fel am Don­ners­tag ver­spricht Span­nung und Gla­mour

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Har­te Ner­ven sind nicht schlecht im Mo­del­ge­schäft – und auch bei der Cas­ting­show „Ger­ma­ny’s Next Top­mo­del“. Da passt es viel­leicht, dass das Fi­na­le auf dem Ge­län­de ei­nes ehe­ma­li­gen Stahl­werks läuft. An die­sem Don­ners­tag in Ober­hau­sen.

Wel­ches von Hei­di Kl­ums „Mäd­chen“be­kommt in die­sem Jahr das letz­te Fo­to bei „Ger­ma­ny’ s Next Top­mo­del“? Vier von an­fangs 50 jun­gen Frau­en un­ter­wer­fen sich am Don­ners­tag aber­mals dem kri­ti­schen Ur­teil der 43-jäh­ri­gen Mo­del­ma­ma – zum 16. Mal in die­ser zwölf­ten Staf­fel. Ort des Show­downs ist die Are­na Ober­hau­sen mit­ten im Ruhr­ge­biet auf dem Ge­län­de ei­nes still­ge­leg­ten Stahl­werks. 8500 Zu­schau­er wer­den er­war­tet. Pro Sie­ben zeigt das Fi­na­le ab 20.15 Uhr.

Noch im Ren­nen sind Ser­li­na (22, Ko­blenz), Cé­li­ne (18, Ko­blenz), Le­ti­cia (18, In­gol­stadt) und Ro­mi­na (20, Ham­brü­cken). Hin­ter ih­nen lie­gen fast vier Mo­na­te Mo­del-Kar­rie­re – Un­ter­was­ser-Shoo­ting und Cat­walk in Hei­dis ge­brauch­ten und nicht im­mer pas­sen­den Klei­dern in­klu­si­ve.

Mit zahl­rei­chen Stars will Pro Sie­ben am Don­ners­tag wie schon beim Halb­fi­na­le wie­der Markt­füh­rer in der Haupt­ziel­grup­pe der 14- bis 49-jäh­ri­gen Fern­seh­zu­schau­er wer­den. An­ge­kün­digt sind et­wa Stars wie Ro­bin Schulz, Beth Dit­to oder die hart an ih­rer All­ge­gen­wart ar­bei­ten­de He­le­ne Fi­scher.

Tanz­show zum Auf­takt

Auch Hei­di selbst und „ih­re Jungs“, al­so die Ko-Ju­ro­ren Tho­mas Hayo und Michael Mich­als­ky, wol­len et­was Neu­es zum Bes­ten ge­ben. „Ich ha­be mir ge­dacht, es wä­re et­was Be­son­de­res, im Fi­na­le zu sin­gen und zu tan­zen“, teil­te Hei­di Klum mit. Ge­sagt, ge­tan: Das Fi­na­le wol­len die drei mit ei­ner ei­gens kom­po­nier­ten und cho­reo­gra­fier­ten Show­ein­la­ge er­öff­nen.

Zu hof­fen bleibt, dass ei­ne bei den Pro­ben er­lit­te­ne Mus­kel­ver­let­zung der Che­fin bis da­hin wie­der aus­ge­heilt ist. Ein Film­chen auf der „GNTM“-Sei­te von Pro Sie­ben zeigt, wie Hei­di Klum ins Kran­ken­haus hum­pelt und ih­ren schmer­zen­den Fuß un­ter­su­chen lässt. Ein al­ter Be­kann­ter ist auch wie­der da­bei. Mo­de­de­si­gner Wolf­gang Jo­op, der 2014 und 2015 in der Ju­ry saß, ver­stärkt das Team im Fi­na­le. Au­ßer­dem stat­tet er die Fi­na­lis­tin­nen für ei­nen Walk aus.

Hei­di Klum kann das Fi­na­le und da­mit ih­re zwölf­te Staf­fel er­neut re­la­tiv ge­las­sen nach Hau­se schau­keln. Die Staf­fel sei „mit Ab­stand“ die er­folg­reichs­te seit sechs Jah­ren, teil­te Pro Sie­ben am Di­ens­tag mit.

Der Schnitt lie­ge bei 17,5 Pro­zent Markt­an­teil bei den 14- bis 49-Jäh­ri­gen, ein hal­ber Pro­zent­punkt mehr als im Vor­jahr. Pro-Sie­ben-Sen­der­chef Da­ni­el Ro­se­mann schob denn auch gleich hin­ter­her: „Ich freue mich auf die nächs­ten GNTM-Jah­re.“Der Sen­der hat­te Mit­te April be­kannt ge­ge­ben, dass er die Zu­sam­men­ar­beit mit Klum „um meh­re­re Jah­re“ver­län­gert ha­be.

Sie sind noch im Ren­nen: Cé­li­ne (von links), Ser­li­na, Le­ti­cia und Ro­mi­na wett­ei­fern am Don­ners­tag um den Sieg bei der zwölf­ten Staf­fel von „Ger­ma­ny’s Next Top­mo­del“. Die Staf­fel ist nach An­ga­ben von Pro Sie­ben die er­folg­reichs­te seit Jah­ren. Fo­to: © ProSie­ben/Ne­la Kö­nig

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.