Kei­ne Auf­ga­be für die Nato

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - C.schaud­wet@noz.de

Da­mit, dass Do­nald Trump sie in Brüssel wie­der zu hö­he­ren Mi­li­tär­aus­ga­ben auf­for­dern wür­de, muss­ten die Nato-Mit­glie­der rech­nen. Als pol­tern­der Geld­ein­trei­ber im Aus­land kommt der ame­ri­ka­ni­sche Staats­chef zu Hau­se gut an. Und er kann sich grund­sätz­lich auf die Nato-Ver­ein­ba­rung von 2014 be­ru­fen, nach der zah­lungs­schwa­che Mit­glie­der sich bin­nen zehn Jah­ren Mi­li­tär­aus­ga­ben von zwei Pro­zent ih­res Brut­to­in­lands­pro­duk­tes nä­hern sol­len.

Aber muss­te sich das Bünd­nis gleich Trumps For­de­rung nach Bei­tritt zur An- Von Chris­ti­an Schaud­wet

ti-Ter­ror-Al­li­anz fü­gen, der die ein­zel­nen Mit­glie­der oh­ne­hin schon an­ge­hö­ren?

Was als sym­bo­li­sches Zu­ge­ständ­nis ge­dacht sein mag, könn­te sich bit­ter rä­chen: Die Nato läuft nun Ge­fahr, in ir­ra­tio­na­le Al­lein­gän­ge des schwer be­re­chen­ba­ren Trump hin­ein­ge­zo­gen zu wer­den und da­bei Glaub­wür­dig­keit ein­zu­bü­ßen. Der US-Prä­si­dent hat kein schlüs­si­ges Kon­zept für ei­ne Be­frie­dung Sy­ri­ens und des Irak. Mit sei­ner Un­ter­stüt­zung für kur­di­sche Mi­li­zen in Sy­ri­en ris­kiert er zu­gleich ei­nen schar­fen Nato-in­ter­nen Kon­flikt mit der Tür­kei, der das Bünd­nis schwä­chen könn­te.

Der Bei­tritt der Nato droht au­ßer­dem den Blick ih­rer Mit­glie­der wei­ter aufs Mi­li­tä­ri­sche zu ver­en­gen. Da­bei ist längst klar, dass die Ter­ror­mi­liz IS al­lein mit Waf­fen nicht zu schla­gen ist. Ih­re Un­ter­stüt­zer-Netz­wer­ke und ih­re Fi­nan­zie­rungs­quel­len müs­sen zer­stört wer­den. Da­zu kann die Nato nichts bei­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.