GLÜCK­WUNSCH

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Die Stif­tung Deut­sche Sport­hil­fe will zum 50jäh­ri­gen Be­ste­hen kei­ne Rück­schau hal­ten, son­dern naht­los an der Zu­kunft ar­bei­ten, um die För­de­rung der To­p­ath­le­ten auf ein viel hö­he­res Ni­veau zu he­ben. „Wir wol­len un­se­re För­der­sum­me mit­tel­fris­tig auf 20 Mil­lio­nen Eu­ro er­hö­hen. Da sind wir auf ei­nem gu­ten Weg“, sag­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de Micha­el Il­g­ner. Die Sport­hil­fe fei­ert am Frei­tag ihr 50-jäh­ri­ges Be­ste­hen.

Im Ju­bi­lä­ums­jahr wird sie rund 14,5 Mil­lio­nen Eu­ro zur Un­ter­stüt­zung von 3800 Sport­lern aus­ge­ben. „Das ist die höchs­te För­der­sum­me in un­se­rer Ge­schich­te“, sag­te Il­g­ner (Fo­to). In fünf Jahr­zehn­ten hat die Sport­hil­fe über 400 Mil­lio­nen Eu­ro für die Ath­le­ten-För­de­rung ge­sam­melt. Bis heu­te sind rund 50 000 Ath­le­ten aus 50 Sport­ar­ten ge­för­dert wor­den – und die ge­för­der­ten Ath­le­ten ha­ben mit 247 Gold­me­dail­len bei Olym­pi­schen Spie­len und 338-mal Gold bei Pa­ralym­pi­schen Spie­len zu­rück­ge­zahlt.

Der im­mer här­te­re Kon­kur­renz­kampf und die Pro­fes­sio­na­li­sie­rung er­for­dern aber ei­ne noch bes­se­re fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung der To­p­ath­le­ten. „Als ich an­ge­fan­gen ha­be 2006, lag der För­der­be­trag pro Ath­let bei 300 bis 400 Eu­ro“, sag­te Il­g­ner. „Unser mit­tel­fris­ti­ges Ziel ist, die För­de­rung auf 800 bis 1000 Eu­ro pro Mo­nat zu er­hö­hen.“Man wol­le ein­zel­ne Ath­le­ten nicht zu Groß­ver­die­nern ma­chen. „Viel­mehr ist der ers­te Schritt, die 600 bis 800 To­p­ath­le­ten in die La­ge zu ver­set­zen, mit 800 bis 1000 Eu­ro För­der­geld im Mo­nat zu le­ben und sich nicht um ihr Ein­kom­men sor­gen zu müs­sen.“Nicht ab­ge­neigt wä­re Il­g­ner, wenn der Bund der Sport­hil­fe bei­spiels­wei­se pro Jahr zehn Mil­lio­nen Eu­ro zur För­de­rung der Ath­le­ten an­bie­ten wür­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.