Das Mensch­li­che an Tie­ren

Lit­te­ra-Le­sung mit Eva Me­n­as­se im Blue No­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur Regional -

Von An­ne Rei­nert

So ken­nen es die Lit­te­ra-Be­su­cher sonst nicht: Statt nur ei­nem Mi­kro­fon sind an die­sem Abend zwei Laut­spre­cher auf der Büh­ne auf­ge­stellt wor­den. Denn Eva Me­n­as­se ist nicht der ein­zi­ge Gast bei der Le­sung im Blue No­te. Auch NDR-Mo­de­ra­to­rin Clau­dia Chris­to­pher­sen ist an­ge­reist, um ein Ge­spräch mit der Au­to­rin für die Sen­dung „Sonn­tags­stu­dio“auf­zu­zeich­nen. Das Ge­spräch über Me­n­as­ses Bü­cher, Po­li­tik und et­wa den Fried­rich-Höl­der­lin-Preis, den sie im Ju­ni be­kommt.

Ob sie ei­gent­lich selbst Tie­re ha­be, fragt Chris­to­pher­sen Eva Me­n­as­se. Die ver­neint ve­he­ment. „Tie­re kom­men mir nicht ins Haus“, er­klärt sie ent­schie­den – „we­gen mei­ner Rei­sen, we­gen mei­ner Un­ab­hän­gig­keit“.

An Tie­ren in­ter­es­siert Eva Me­n­as­se nur, „was an­de­re Leu­te über sie her­aus­fin­den“. Und eben, was an ih­nen mensch­lich er­scheint. Über Jah­re hat sie Ti­er­nach­rich­ten aus Zei­tun­gen ge­sam­melt – „wenn ich so­fort ei­ne Men­schen­ge­schich­te dar­in ge­se­hen ha­be“. Aus ih­nen ist das ak­tu­el­le Buch ent­stan­den. „Rau­pen“heißt ei­ne Ge­schich­te über ei­nen al­ten Mann, der sei­ne de­men­te Ehe­frau auf­op­fe­rungs­voll pflegt und mit al­ler Kraft am al­ten, nun ins Ver­ges­sen ge­ra­ten­den Le­ben mit sei­ner Frau fest­hält. Die Er­zäh­lung, aus der Me­n­as­se ei­nen Aus­schnitt prä­sen­tiert, ist ei­ne der be­rüh­rends­ten und be­ein­dru­ckends­ten in ih­rem oh­ne­hin sehr star­ken Buch.

Die Er­zäh­lung „Haie“da­ge­gen han­delt von Vor­ur­tei­len und de­ren fa­ta­ler Ei­gen­dy­na­mik. Ob sie sich als po­li­ti­sche Schrift­stel­le­rin se­he, so die Fra­ge von Clau­dia Chris­to­pher­sen. „De­zi­diert nein“, er­klärt Me­n­as­se. Als po­li­ti­schen Men­schen al­ler­dings schon. Die welt­wei­te Ver­net­zung sei „il­lu­so­risch“, er­klärt Me­n­as­se et­wa. Sie ha­be den Br­ex­it und Do­nald Trumps Wahl zum US-Prä­si­den­ten be­güns­tigt. „Die Di­gi­ta­li­sie­rung als Phä­no­men ist noch nicht ver­stan­den wor­den“, so Me­n­as­se.

Die Sen­dung wird am 17. Sep­tem­ber um 20 Uhr auf NDR Kul­tur aus­ge­strahlt. Bis da­hin wird Eva Me­n­as­se auch den Höl­der­lin-Preis be­kom­men ha­ben. Dass sie den Preis selbst ent­ge­gen­neh­men kann, ist für sie ei­ne „un­glaub­li­che Ko­in­zi­denz“. Vor sie­ben Jah­ren hielt sie selbst die Lau­da­tio für den in­zwi­schen ver­stor­be­nen Georg Kreis­ler, den sie sehr ver­ehr­te.

Fo­to: Her­mann Pen­ter­mann

Die Lit­te­ra-Le­sung mit Eva Me­n­as­se (links) wur­de von NDR Kul­tur mit­ge­schnit­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.