Mor­gen Ta­pas-Par­ty in der Por­to­bar

Re­stau­rant an der Wei­den­stra­ße prä­sen­tiert sich mit neu­er Kar­te und fri­scher Op­tik

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

OS­NA­BRÜCK. Mit me­di­ter­ra­nen Le­cke­rei­en, ei­ner gro­ßen Cock­tail- und Wein­aus­wahl und der lau­schi­gen Au­ßen­ter­ras­se lockt die Por­to­bar im Mar­ti­ni­vier­tel schon seit Jah­ren nicht nur das Wüs­ten-Pu­bli­kum an. Jetzt soll der Fo­kus mit ei­ner fri­schen Op­tik und ei­ner neu­en Kar­te noch mehr auf por­tu­gie­si­sche Ge­müt­lich­keit ge­legt wer­den. Das auf­ge­frisch­te Kon­zept wird an die­sem Sams­tag mit ei­ner Ta­pas-Par­ty ge­fei­ert.

„Schön soll es sein“– so lau­tet das Cre­do von Por­to­bar-Chef Pe­ter Blan­ke, seit er das Lo­kal an der Wei­den­stra­ße 2 vor gut drei­ein­halb Jah­ren über­nom­men hat. Pan­ora­men der na­mens­ge­ben­den por­tu­gie­si­schen Ta­pas-Me­tro­po­le an den Wän­den und Holz­ti­sche, von de­nen ei­ni­ge groß ge­nug sind, um kom­plet­te Freun­des­krei­se auf­zu­neh­men, prä­gen die Gast­stät­te an der Ecke Wei­den­stra­ße/Uh­land­stra­ße.

Jetzt ist das Pro­fil et­was nach­ge­schärft wor­den: Woll­te Blan­ke die Por­to­bar ur­sprüng­lich als „Bar-Re­stau­rant“ver­stan­den wis­sen, rü­cken jetzt die Ta­pas in den Vor­der­grund. Die klei­nen Le­cke­rei­en, die vor al­lem auf der Ibe­ri­schen Halb­in­sel gern zu Wein und Bier ge­nascht wer­den, las­sen sich nach Lust und Lau­ne kom­bi­nie­ren und pro­bie­ren. Üb­li­cher­wei­se kommt al­les in die Mit­te, bis auch der größ­te Tisch voll­steht, und die Run­de be­dient sich nach Her­zens­lust an Brot, Dips, Man­deln, Oli­ven, Knob­lauchCham­pi­gnons, Dat­teln im Speck­man­tel, Zie­gen­kä­se, Tin­ten­fisch­rin­gen, Gam­bas, Stock­fisch­bäll­chen . . .

Kü­chen­chef Jan und die bei­den por­tu­gie­si­schen Kö­chin­nen Anna­bel­la und Ma­ria zau­bern na­tür­lich vor al­lem me­di­ter­ra­ne Klas­si­ker wie die­se. Ne­ben den Klei­nig­kei­ten fin­den sich auf der Kar­te auch Haupt­ge­rich­te wie fri­scher, ge­grill­ter Fisch, ma­ri­nier­te Schwei­ne­ripp­chen oder der neue Por­to­bar-Bur­ger mit ge­schmor­ter Rin­der­brust. Hin­zu kom­men sai­so­na­le An­ge­bo­te – ak­tu­ell zum Bei­spiel mit Spar­gel und Erd­bee­ren. Auch Ve­ge­ta­ri­er kom­men gut weg, al­le ve­ge­ta­ri­schen Ge­rich­te sind auf der Kar­te mar­kiert.

Neu hin­zu­ge­kom­men ist au­ßer­dem ein Mit­tags­tisch. Seit An­fang Mai öff­net die Por­to­bar be­reits um 11.30 Uhr und lockt mit spe­zi­el­len An­ge­bo­ten – mit­samt Eis und selbst ge­ba­cke­nem Ku­chen zum Des­sert. Bei gu­tem Wet­ter kann die Mit­tags­pau­se selbst­ver­ständ­lich auch auf der Ter­ras­se ge­nos­sen wer­den, wie Gast­ge­ber Blan­ke be­tont. Die ist so­wie­so das heim­li­che High­light der Por­to­bar: Rie­si­ge Holz­ti­sche un­ter gro­ßen Schir­men, in der Mit­te ein Oli­ven­baum, in ei­ner Ecke ei­ne So­fa-Lounge. Von der na­hen Mar­ti­ni­stra­ße

ist der­weil kein Laut zu hö­ren.

Am Sams­tag wird nun zur ers­ten Ta­pas-Par­ty ge­la­den: Ab 17 Uhr wer­den bei frei­em Ein­tritt Fin­ger­food-Ta­pas zum Pro­bie­ren ge­reicht, bei gu­tem Wet­ter – und auf die­ses deu­tet ak­tu­ell al­les hin – wird drau­ßen ge­grillt. Au­ßer­dem

sorgt das Duo Bud­dy & Soul für Li­ve-Mu­sik mit au­gen­zwin­kern­den In­ter­pre­ta­tio­nen be­kann­ter Rock- und Pop-Ever­greens.

Ta­pas-Par­ty, Por­to­bar, Wei­den­stra­ße 2, Sams­tag, 27. Mai, 17 Uhr, Ein­tritt: frei. Tel: 05 41/96 38 43 33, In­ter­net: por­to­bar-re­stau­rant.de.

Fo­to: Mar­co Gaus­mann

La­den zur Ta­pas-Par­ty: Por­to­bar-In­ha­ber Pe­ter Blan­ke (Mit­te), Kü­chen­chef Jan Fran­ken­berg und Ser­vice­kraft Lot­ta Bartsch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.