Klei­ne Künst­ler ganz groß

Kunst­aus­stel­lung in der Ki­ta

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Be­tä­ti­gung. und sei­nen Stadt­tei­len auf www.noz.de/os

Ben und Mirjana hat­ten sicht­lich Spaß an der künst­le­ri­schen Ein­mal wie die gro­ßen Meis­ter der Kunst die ei­ge­nen Wer­ke aus­stel­len und ver­stei­gern, das konn­ten jetzt die Kin­der der Sankt-Ma­ria-Ro­sen­kranz-Kin­der­ta­ges­stät­te im Schin­kel.

Von Chris­ti­na Röhm

OS­NA­BRÜCK. Bei ei­nem Som­mer­fest durf­ten die El­tern und Ver­wand­ten der Ki­ta-Kin­der die in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ent­stan­de­nen Kunst­wer­ke be­wun­dern. Für die klei­nen Künst­ler gab es im Gar­ten an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen die Mög­lich­keit, sich noch wei­ter künst­le­risch zu be­tä­ti­gen.

Um­ge­baut zum Aus­stel­lungs­raum, wur­de ei­ner der Ki­ta-Räu­me ge­nutzt, um die in vier Wo­chen im Rah­men des Pro­jekts „Klei­ne Künst­ler“ent­stan­de­nen Wer­ke zu zei­gen. Vie­le Kin­der hat­ten der Prä­sen­ta­ti­on ih­rer Kunst­wer­ke re­gel­recht ent­ge­gen­ge­fie­bert, wie Er­zie­he­rin Ju­dith Funck be­rich­te­te. Sie und ih­re Kol­le­gin Lau­ra Tolks­dorf führ­ten die Be­su­cher durch die klei­ne Ga­le­rie und ga­ben ger­ne Aus­kunft über die Ent­ste­hungs­pro­zes­se der Aus­stel­lungs­stü­cke.

Die Kin­der im Al­ter zwi­schen ei­nem und sechs Jah­ren hat­ten ver­schie­de­ne Tech­ni­ken und Ma­te­ria­li­en für ih­re Kun­st­ob­jek­te ver­wen­det. Col­la­gen, un­ter­schied­li­che Mal­tech­ni­ken mit Fin­ger­far­be oder per Spritz­tech­nik mit Zahn­bürs­te und auch ei­ne Aus­wahl an Dru­cken, für die Aus­stel­lungs­be­su­cher gab es viel zu be­stau­nen.

Ne­ben Far­ben hat­ten die Kin­der auch Ma­te­ria­li­en wie Mu­scheln, Knöp­fe oder St­ei­ne für ih­re Wer­ke ge­nutzt. Und auch Wind­lich­ter und klei­ne In­sek­ten­ho­tels konn­ten er­wor­ben wer­den. Noch be­vor die Ver­stei­ge­rung am spä­ten Nach­mit­tag ge­star­tet war, wur­den auch schon die ers­ten An­ge­bo­te für ei­ni­ge Kunst­wer­ke ge­macht.

Ki­ta-Lei­te­rin Ri­ta San­der war ganz be­geis­tert von dem Ta­lent der Kin­der und zog den Ver­gleich mit nam­haf­ten Künst­lern. „Da ha­be ich so­fort an Kand­ins­ky ge­dacht“, sag­te sie und zeig­te auf ei­nes der aus­ge­stell­ten Bil­der, auf dem gro­ße Krei­se zu se­hen sind. Mit Far­ben und Ma­te­ria­li­en ex­pe­ri­men­tie­ren und der Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf las­sen, die Ar­beits­wei­sen der klei­nen und gro­ßen Künst­ler sind gar nicht so ver­schie­den. „Das ma­chen Ma­ler, das ma­chen un­se­re Kin­der auch“, er­klär­te Ri­ta San­der.

Den Kin­dern wur­de ein gro­ßer ge­stal­te­ri­scher Frei­raum für ih­re Kunst­wer­ke ge­las­sen. „Ge­ra­de das ist Kunst“, sag­te Ju­le He­mes­ath, die sich als El­tern­ver­tre­te­rin in der Ki­ta en­ga­giert. Sie be­ton­te zu­dem, dass das Kunst­pro­jekt auch das Ge­mein­schafts­ge­fühl un­ter den Ki­ta-Kin­dern ge­stärkt ha­be. Die klei­ne­ren und grö­ße­ren Kin­der hät­ten zu­sam­men­ge­ar­bei­tet und sich un­ter­stützt. Auch ha­be das Pro­jekt Kin­der, die sonst eher zu­rück­hal­tend sei­en, da­zu mo­ti­viert, aus sich her­aus­zu­kom­men, wie Ri­ta San­der er­gänz­te.

Der Er­lös der Ver­stei­ge­rung der Wer­ke aus der Aus­stel­lung kommt ei­nem wei­te­ren Kunst­pro­jekt zu­gu­te: Im Au­ßen­be­reich der Ki­ta soll ein Frei­luf­tate­lier mit Staf­fe­lei­en ent­ste­hen.

Mehr aus Os­na­brück

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.