Schal­ke ist jetzt Kö­nig

Achim Freh­mey­er re­giert in Ober­met­ten

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region/lokalsport - Von Hein­rich Weß­ling

Die Fuß­ball­fans von Schal­ke 04 hat­ten in der zu­rück­lie­gen­den Sai­son we­nig Grund zur Freu­de. Am Him­mel­fahrts­tag war das zu­min­dest für den An­hang in Ober­met­ten an­ders, auch wenn der An­lass we­nig mit Fuß­ball zu tun hat­te.

WES­TER­KAP­PELN. Un­ter blau-wei­ßem Him­mel ist Achim Freh­mey­er zum neu­en Kö­nig pro­kla­miert wor­den, und die­ser ist sei­nes Zei­chens auch Vor­sit­zen­der des Fan­clubs „AufSchal­ke Ober­met­ten“.

„War­um wollt ihr Meis­ter wer­den, wenn ihr eu­rem ers­ten Vor­sit­zen­den als Kö­nig von Ober­met­ten zu­ju­beln könnt?“, mein­te Oberst Hol­ger La­ge­mann in sei­ner Fe­st­re­de.

Freh­mey­er hat­te sich am Mitt­woch­abend beim Kö­nigs­schie­ßen am En­de ei­nes span­nen­den Wett­kampfs ge­gen Norbert Ken­ning durch­ge­setzt. An Freh­mey­ers Sei­te re­giert sei­ne Frau Ja­ni­ne. Norbert Ken­ning und des­sen Frau Ga­bi bil­den das Eh­ren­paar.

Ober­met­ten sei si­cher nicht der Na­bel der Welt, sag­te Oberst La­ge­mann. „Aber was in der Welt pas­siert, be­rührt uns als Schüt­zen­brü­der

auch“, be­ton­te er mit Hin­weis auf den Ter­ror­an­schlag in Man­ches­ter, wo wehr­lo­se Kin­der und Ju­gend­li­che wahl­los ge­tö­tet wor­den sei­en. „So­lan­ge es Idio­ten gibt, die wie in Dort­mund ei­nen voll be­setz­ten Bus in die Luft spren­gen, um reich zu wer­den, oder glau­ben, wie auf dem Ber­li­ner Weih­nachts­markt, je mehr Men­schen man tö­tet, des­to mehr Jung­frau­en war­ten im Pa­ra­dies auf sie, so­lan­ge wird Ter­ror lei­der ein The­ma sein“, glaubt La­ge­mann.

Aber es ge­be auch vie­le Men­schen, die ein gu­tes Zei­chen set­zen, die sich eh­ren­amt­lich en­ga­gier­ten, die zu ih­rem Ver­ein ste­hen, be­ton­te La­ge­mann und dank­te den lang­jäh­ri­gen Mit­glie­dern für ih­re Treue. Seit 25 Jah­ren ge­hört Rein­hard Mie­te dem Schüt­zen­ver­ein an, auf 40 Jah­re Mit­glied­schaft kön­nen

Ro­land Schul­te, Fried­helm Auf­der­haar und Wil­fried Spe­cke­mey­er zu­rück­bli­cken.

Vor­sit­zen­der Ma­rio Bröns­trup und Haupt­mann Hei­ko Pöt­ter über­reich­ten über­dies Ur­kun­den für ganz be­son­de­re Ju­bi­lä­en. Erich Auf­der­haar und Wil­fried Brock­mann sind seit 60 Jah­ren Mit­glied im Schüt­zen­ver­ein Ober­met­ten.

Drei Neu­auf­nah­men konn­te der Ver­ein im letz­ten Jahr ver­mel­den. In Zu­sam­men­ar­beit mit den Schüt­zen­ver­ei­nen Sees­te so­wie Ost- und Wes­ter­beck be­mü­hen sich die Ober­met­tener, Kin­der und Ju­gend­li­che für den Schieß­sport und das Schüt­zen­we­sen zu be­geis­tern. So ha­ben die drei Ver­ei­ne ei­nen La­ser­wett­be­werb ge­star­tet, an dem Kin­der von sechs bis zwölf Jah­ren teil­neh­men kön­nen.

Nach­wuchs­ar­beit tut of­fen­sicht­lich not, wie La­ge­mann

in sei­ner Fe­st­re­de zu die Ve­rän­de­run­gen im Wes­ter­kap­pel­ner Schüt­zen­we­sen deut­lich mach­te. In Senn­lich wer­de dem­nächst der Schieß­stand ab­ge­ris­sen, und mit dem Bür­ger­schüt­zen­ver­ein Wes­ter­kap­peln ru­he ein Ver­ein mit über 200-jäh­ri­ger Ge­schich­te. „Um­so glück­li­cher bin ich, wenn ich die statt­li­che Zahl der an­ge­tre­te­nen Schüt­zen­brü­der und -schwes­tern vor mir se­he“, sag­te La­ge­mann.

Nach Kö­nigs­schie­ßen, Pro­kla­ma­ti­on und Tanz an Him­mel­fahrt so­wie Men­schen­ki­cker-Tur­nier am Frei­tag geht das Schüt­zen­fest heu­te Abend mit ei­ner 80er-&-90erPar­ty mit der Band „Sweet Dreams“ins Fi­na­le. Im Ober­met­tener Ver­eins­heim wird zu­dem ab 20 Uhr das DFB-Po­kal-End­spiel Frank­furt ge­gen Dort­mund über­tra­gen.

Fo­to: Hein­rich Weß­ling

Achim Freh­mey­er und Frau Ja­ni­ne (Mit­te) re­gie­ren mit ih­rem Hof­staat. Auch Hei­mat­schüt­zen­kö­ni­gin Hei­ke Pie­per (2. von rechts) gra­tu­lier­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.