„Die Jungs ha­ben rich­tig Bock auf Lan­des­li­ga“

Show­down in der Be­zirks­li­ga: Vik­to­ria Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te steigt auf – Do­des­hei­de nach 4:4 Zwei­ter

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Was für ein Show­down in der Be­zirks­li­ga: Die Fuß­bal­ler von Vik­to­ria Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te stei­gen nach dem 3:2 ge­gen den TSV Wal­len­horst als Meis­ter in die Lan­des­li­ga auf, weil Kon­kur­rent SSC Do­des­hei­de nicht über ein 4:4 beim SC Türk­gücü hin­aus­kam.

OS­NA­BRÜCK. Die Aus­gangs­la­ge an der Spit­ze vor die­sem letz­ten Spiel­tag: Vik­to­ria Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te und der SSC Do­des­hei­de la­gen punkt­gleich (64) an der Spit­ze und wa­ren nur hauch­dünn durch die Tor­dif­fe­renz ge­trennt (Vik­to­ria/65:33 und SSC/70:39). Dem­ent­spre­chend dürf­ten auf dem Rehl­berg in Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te und an der We­ber­stra­ße in Os­na­brück die Te­le­fo­ne heiß ge­lau­fen sein, um die ak­tu­el­len Zwi­schen­stän­de des je­wei­li­gen Kon­kur­ren­ten ein­zu­ho­len.

Nun ja, und die Vik­to­ria be­fand sich auch schon nach 45 Mi­nu­ten auf Meis­ter­kurs: Im mun­te­ren „Schei­ben­schie­ßen“ge­gen den TSV Wal­len­horst lag der Ta­bel­len­füh­rer mit 3:2 auf der Sie­ger­stra­ße. Die frü­he Füh­rung der Gäs­te (5.) wan­del­ten die Platz­her­ren zwi­schen der 13. und 18. Mi­nu­te in ei­ne 3:1Füh­rung um – durch Tref­fer von Len­nard Maß­mann (per Foul­elf­me­ter), Den­nis Ro­se­mann und Mar­co Bör­ger.

Ei­ni­ge Ki­lo­me­ter wei­ter la­gen die Do­des­hei­der zur Halb­zeit beim SC Türk­gücü mit 2:3 zu­rück. Eben­falls ein Spiel auf Au­gen­hö­he und mit reich­lich Chan­cen auf bei­den Sei­ten. Ein 5:5 zur Pau­se war mög­lich. Und die Ak­tio­nen des Ti­tel­aspi­ran­ten Do­des­hei­de wirk­ten zer­fah­ren, al­les an­de­re als sou­ve­rän.

Nach dem Sei­ten­wech­sel durf­ten sich die Do­des­hei­der für kur­ze Zeit in Rich­tung Lan­des­li­ga ori­en­tie­ren, als sie nach 76 Mi­nu­ten plötz­lich mit 4:3 führ­ten. Ein wei­te­rer Tref­fer – und sie wä­ren an Vik­to­ria vor­bei­ge­zo­gen. Die­ses wei­te­re Tor be­sorg­te dann aber Türk­gücü: Spie­ler­trai­ner Aus­ge­las­se­ner Ju­bel auf dem Rehl­berg: Die Vik­to­ria-Spie­ler fei­ern die Meis­ter­schaft und den Auf­stieg.

Fur­kan Güras­lan mach­te in der 89. Mi­nu­te das 4:4. Das Aus für die Do­des­hei­der Auf­stiegs­träu­me.

SSC-Coach Alex­an­der Heinz ha­der­te kurz nach dem Ab­pfiff ein we­nig mit sei­nen per­so­nel­len Pro­ble­men in der Ab­wehr, „da­zu ha­ben wir nach vor­ne hin viel­leicht et­was zu un­ge­dul­dig ge­spielt“. Im glei­chen Atem­zug blick­te der Trai­ner aber auch nach vor­ne: „Wir dür­fen jetzt trau­ern, aber dann geht es wie­der vor­an.“

Als das 4:4 auf dem Rehl­berg durch­si­cker­te, kann­te der Ju­bel dort kei­ne Gren­zen mehr. Vik­to­ria hat­te den 3:2Vor­sprung ge­gen Wal­len­horst in der zwei­ten Halb­zeit tap­fer ver­tei­digt. Die Gäs­te wa­ren mehr­fach dem Aus­gleich na­he, was so­gar Vik­to­ria-Coach Frank Reth­mann zu ei­nem ehr­li­chen Lob ver­an­lass­te: „Kom­pli­ment an die Wal­len­hors­ter, wie sie sich hier rein­ge­hängt ha­ben.

Aber ein ähn­li­ches Kom­pli­ment hat auch Türk­gücü ver­dient. Dan­ke.“An­sons­ten war Reth­mann über­glück­lich: „Ich freue mich für die Spie­ler. Wir sind auf der letz­ten Ril­le ins Ziel ein­ge­lau­fen. Die Jungs ha­ben jetzt rich­tig Bock auf die Lan­des­li­ga.“

Der Blick auf die wei­te­ren Plät­ze, wo es wahr­lich nicht mehr so span­nend zu­ging: Zwei Ta­ge nach dem gran­dio­sen 4:2-Po­kal­er­folg über Lan­des­li­gist SV Han­sa Frie­soy­the ver­lor Blau-Weiß Hol­la­ge mit 1:3 beim TV Bohm­te. Der Mann des Abends: Re­ne Fre­se er­ziel­te al­le drei Tref­fer für die Haus­her­ren.

Coach Manfred Pla­ge­mann und sein SV Bad La­er ver­ab­schie­den sich als Ab­stei­ger mit An­stand aus der Be­zirks­li­ga: Beim form­schwa­chen SC Glan­dorf ge­lang dem Pla­ge­mann-Team im­mer­hin noch ein 2:1, so­dass am En­de noch 30 Punk­te zu Bu­che ste­hen.

Der TuS Ber­ge lag ge­gen Schluss­licht Rot-Weiß Sutt­hau­sen zur Pau­se fast un­ein­hol­bar mit 4:1 in Füh­rung. Dann lie­ßen die Ber­ger je­doch die Zü­gel schlei­fen, der Ta­bel­len­letz­te zeig­te noch ein­mal, dass er auch Fuß­ball spie­len kann – und glich am En­de noch zum 4:4 aus. Ein Ab­schied aus der Li­ga mit An­stand.

Jef­frey We­ber war mit drei Tref­fern der Sieg­ga­rant für den SC Lüstrin­gen beim 4:3 ge­gen den VfL Klos­ter Oe­se­de. Die Sport­freun­de Lecht­in­gen dürf­ten froh sein, dass die Sai­son end­lich be­en­det ist. Im Sai­son­fi­na­le kam das Team von To­bi­as Lan­ge­mey­er im Nord­keis noch ein­mal mäch­tig un­ter die Rä­der: Quitt An­kum fer­tig­te die Sport­freun­de mit 6:0 ab.

Im Vi­deo: To­re und High­lights des Be­zirks­li­ga-Fi­nals auf fu­pa.net/we­ser-ems Fai­re Ges­te:

Fo­to: Hel­mut Kem­me

Die Türk­gücü-Spie­ler bau­en nach dem Ab­pfiff die ent­täusch­ten Do­des­hei­der auf. Fo­to: Phil­ipp Hüls­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.