Alb­traum nach Traum­start

Re­gens­burg ver­gibt Elf­me­ter und Sieg – 1860 hofft nach 1:1 auf Klas­sen­ver­bleib

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Es war kein hoch­klas­si­ges Spiel, aber ein bis zum Schluss­pfiff span­nen­des. Mit dem 1:1 in Re­gens­burg scheint 1860 Mün­chen sei­nen Ruf als Über­le­bens­künst­ler in der Relegation er­neut zu un­ter­strei­chen. Doch der Dritt­li­gist rech­net sich auch im Rück­spiel et­was aus.

Von Chris­ti­an Kunz

RE­GENS­BURG. Die Münch­ner Lö­wen dür­fen dank ei­ner star­ken Schluss­pha­se wei­ter auf die Ret­tung in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga hof­fen. Jo­ker Flo­ri­an Neu­haus (78. Mi­nu­te) mit sei­nem Aus­gleich und Tor­hü­ter Stefan Or­te­ga mit ei­nem pa­rier­ten Foul­elf­me­ter (84.) be­scher­ten dem TSV 1860 am Frei­tag­abend im ner­ven­auf­rei­ben­den Re­le­ga­ti­ons-Hin­spiel beim SSV Jahn Re­gens­burg ein 1:1 (0:1). „In der zwei­ten Halb­zeit ha­ben wir be­wie­sen, dass wir mit Rück­schlä­gen um­ge­hen kön­nen. Am Di­ens­tag müs­sen wir den Sack zu­ma­chen“, sag­te Lö­wen-Pro­fi Micha­el Li­endl.

Da­bei hat­te das Al­le­so­der-nichts-Spiel für das Dritt­li­ga-Team von Trai­ner Hei­ko Herr­lich mit ei­nem Traum­start durch das Tor von Marc Lais nach 107 Se­kun­den per­fekt be­gon­nen, doch am En­de ver­pass­te Andre­as Geipl beim Straf­stoß den mög­li­chen Sieg. „Der war ein­fach schlecht ge­schos­sen“, räum­te Geipl ein. „Wir hät­ten den Sieg ver­dient ge­habt, aber noch ist al­les mög­lich“, Durch­blick: Marc Lais köpft trotz der Rauch­schwa­den im Sta­di­on das 1:0 für Re­gens­burg.

sag­te Herr­lich und be­schei­nig­te sei­nem Team ei­ne „her­aus­ra­gen­de Leis­tung“.

Der Zweit­li­gist aus Mün­chen, der die Schluss­pha­se nach Gelb-Rot für Ma­rin Pon­gra­cic (80.) in Un­ter­zahl be­strei­ten muss­te, ist auf dem Weg, die ers­te Dritt­li­gaSai­son seit 25 Jah­ren doch noch ab­zu­wen­den. Vor 15 224 Fans in der aus­ver­kauf­ten Are­na in Re­gens­burg wach­te das Team von Trai­ner Vi­tor Pe­rei­ra aber erst spät auf.

Beim Rück­spiel am Di­ens­tag (18 Uhr) in der 75 000 Zu­schau­er

fas­sen­den Münch­ner Are­na ha­ben die Re­gens­bur­ger wei­ter Chan­cen, die star­ke Bi­lanz der Dritt­li­gis­ten in der Relegation aus­zu­bau­en. Nur 1860 im Jahr 2015 in der Nach­spiel­zeit ge­gen Hol­stein Kiel und Dy­na­mo Dres­den (2013) konn­ten in acht Du­el­len als Zweit­li­gist die Klas­se hal­ten. Sechs­mal stieg der Dritt­li­ga-Drit­te auf – wie auch Re­gens­burg (2012) ge­gen den KSC. Aber nach ei­nem Spiel sei nur „Halb­zeit“, so Herr­lich nach dem of­fe­nen Schlag­ab­tausch. Zu­schau­er:

Fo­to: imago/Oryk HAIST

Re­gens­burg

To­re: 1:0 Lais (2.), 1:1 Neu­haus (78.). – Gelb-Rot: 80. Pon­gra­cic (Mün­chen). – Be­son­de­res: 84. Or­te­ga (Mün­chen) hält Foul­elf­me­ter von Geipl. –

15 224. Rück­spiel am Di­ens­tag, 30. Mai, 18 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.