Auf dem Rü­cken der Pfer­de

Neu­er „Han­ni & Nan­ni“-Film bleibt blass

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Film - Von To­bi­as Sun­der­diek

OS­NA­BRÜCK. Ver­flixt! Weil sie zu oft die Schu­le schwän­zen, sol­len die bei­den Ber­li­ner Schwes­tern Han­ni und Nan­ni (Lai­la und Ro­sa Meine­cke) ins In­ter­nat. Doch im idyl­li­schen Lin­den­hof an­ge­kom­men, ge­rät der Plan der Zwillinge, sich der­ma­ßen da­ne­ben­zu­be­neh­men, dass sie raus­flie­gen, ins Wan­ken. Denn im zum In­ter­nat ge­hö­ren­den Ge­stüt muss ein trau­ma­tisch ge­stör­tes Pferd the­ra­piert wer­den, ein stör­ri­scher Gries­gram (Hen­ry Hüb­chen) sei­ne ver­schol­le­ne Toch­ter fin­den und der Plan ver­hin­dert wer­den, das In­ter­nat ab­zu­rei­ßen.

Das Gan­ze en­det na­tür­lich: gut. Auch die Mo­der­ni­sie­rung der nur lo­se auf Enid Bly­ton be­ru­hen­den BuchCha­rak­te­re of­fen­bart ei­ne ein­falls­lo­se Me­lan­ge aus Schul­strei­chen, sen­ti­men­ta­lem Kitsch und ein­fachs­ten Lö­sun­gen, die all­zu of­fen­sicht­lich auf der „Bi­bi & Ti­na“-Pfer­de­film-Er­folgs­wel­le rum­rei­tet.

Äu­ßerst pein­lich ist da­bei vor al­lem der Ein­satz von Kat­ha­ri­na Thal­bach als schrul­li­ger Fran­zö­sisch­leh­re­rin: So viel „Knall­char­ge­rie“gab es zu­letzt wohl nur in den „Lüm­mel“-Fil­men der 1960er bei Ruth Ste­phan. Pa­pas Ki­no lässt grü­ßen. Ein sehr kal­ku­liert wir­ken­des auf prä­pu­ber­tä­re Mäd­chen zu­ge­schnit­te­nes Kom­merz­pro­dukt, das zwar vor­geb­lich „Girl­power“be­schwört (und be­singt), aber doch nur Kli­schees zu­weist.

„Han­ni & Nan­ni: Mehr als bes­te Freun­de“. D 2017. R: Isa­bell Su­ba. D: Lai­la und Ro­sa Meine­cke, Kat­ha­ri­na Thal­bach, Jes­si­ca Schwarz. 96 Min. Ab 0. Ci­ne­ma-Ar­thouse, Ci­ne­star, Film­pas­sa­ge.

Die chao­ti­schen Zwillinge Han­ni und Nan­ni (Lai­la und Ro­sa Meine­cke) müs­sen aufs In­ter­nat. Fo­to: Uni­ver­sal Pic­tu­res

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.