We­ni­ger För­de­rung

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Leserbriefe - Hein­rich Ha­ker so­wie zehn wei­te­re Mit­glie­der des Kol­le­gi­ums der Grund­schu­le Hel­lern Os­na­brück

Zum Ar­ti­kel „Mehr be­hin­der­te Kin­der an Re­gel­schu­len“(Aus­ga­be vom 11. Mai).

„Am 11. Mai be­rich­te­te die NOZ über die stei­gen­de Quo­te bei der In­klu­si­on an nie­der­säch­si­schen Schu­len. Frau [Kul­tus­mi­nis­te­rin] Hei­li­gen­stadt stell­te in dem Zu­sam­men­hang die Prü­fung des Ein­sat­zes von zu­sätz­li­chem [. . .] Per­so­nal in Aus­sicht. Im in­halt­li­chen Wi­der­spruch da­zu steht [. . .] die An­kün­di­gung der Nie­der­säch­si­schen Lan­des­schul­be­hör­de, Ab­tei­lung Os­na­brück, dass un­se­re Schu­le nur cir­ca ein Drit­tel der be­an­trag­ten För­der­stun­den für Schü­ler/-in­nen nicht­deut­scher Her­kunfts­spra­che für das kom­men­de Schul­jahr be­wil­ligt wer­den. Aus 28 För­der­stun­den wer­den zehn St­un­den in der Wo­che in ei­ner Grund­schu­le mit et­wa 250 Kin­dern. So geht es an­schei­nend al­len Os­na­brü­cker Grund­schu­len, oh­ne dass sich der Be­darf tat­säch­lich um zwei Drit­tel re­du­ziert hat. Für un­se­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler be­deu­tet das kon­kret: we­ni­ger in­di­vi­du­el­le För­de­rung beim Er­ler­nen der deut­schen Spra­che und so­mit we­ni­ger Chan­cen auf ei­ne gleich­be­rech­tig­te Teil­ha­be am Bil­dungs­pro­zess.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.