Ni­na Pe­tri

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Im Gespräch - js

wird am 16. Ju­li 1963 als Toch­ter ei­nes Air­bus-In­ge­nieurs und ei­ner tech­ni­schen Zeich­ne­rin und spä­te­ren So­zio­lo­gin in Ham­burg ge­bo­ren, wo sie mit drei jün­ge­ren Ge­schwis­tern auch auf­wächst und ihr Abitur macht. Von 1983 bis 1987 ab­sol­viert sie ih­re Aus­bil­dung an der Schau­spiel­schu­le in Bochum. Sie kommt über Büh­nen­en­ga­ge­ments in CastropRau­xel und Heil­bronn zum Film und kon­zen­triert sich nach ih­rem TVDe­büt in Rolf Em­me­richs Ruhr­ge­biets­sa­ga „Ro­te Er­de“ganz dar­auf. Für die Haupt­rol­le in Tom Tykwers „Töd­li­che Ma­ria“er­hält sie 1994 den Baye­ri­schen Film­preis; Ne­ben­rol­len in Tykwers „Lo­la rennt“und Do­ris Dör­ries „Bin ich schön?“brin­gen ihr 1999 den Deut­schen Film­preis ein. An­fang der 90er-Jah­re hei­ra­tet Ni­na Pe­tri den bra­si­lia­ni­schen Men­sch­recht­ler Mar­cos Ro­mao

und bringt 1994 ih­re Zwil­ling­s­töch­ter Moema und Pa­pou­la auf die Welt. Drei Jah­re spä­ter schei­tert die Ehe je­doch, die Schau­spie­le­rin muss ih­re Kin­der al­lein auf­zie­hen. Da at­trak­ti­ve Film­rol­len weit­ge­hend aus­blei­ben, ver­legt sie sich im Lau­fe der Jah­re mehr und mehr auf Le­sun­gen, Hör­bü­cher und das Thea­ter. 2006 grün­det sie ge­mein­sam mit Re­gis­seur Nils Da­ni­el Finckh im Stadt­teil Barm­bek die pri­va­te „Thea­ter­fa­brik Ham­burg“, die aber schon im Jahr dar­auf we­gen fi­nan­zi­el­ler Pro­ble­me schei­tert. Mehr­fach pran­gert Pe­tri öf­fent­lich die schlech­te so­zia­le Ab­si­che­rung von Schau­spie­lern an, be­son­ders viel be­ach­tet ist ihr Auf­tritt 2013 in der ZDFDo­ku­men­ta­ti­on „37 Grad: Gu­te Jah­re, schlech­te Jah­re“. Am 2. Ju­ni ist sie mal wie­der im Fern­se­hen zu se­hen – in der Rol­le der fik­ti­ven Star-Ar­chi­tek­tin Le­ne Mül­ler zu Wald­stet­ten im ARD-Spiel­film „El­tern und an­de­re Wahr­hei­ten“(Bild). Ni­na Pe­tri lebt mit ih­rem Freund im Ham­bur­ger Stadt­teil Ot­ten­sen.

Fo­to: ARD/De­ge­to/ Aspekt Te­le­film/Gor­don

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.