„50 aus Ido­me­ni“wei­ter ak­tiv

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Leserbriefe - Dr. Re­na­te Vest­ner-Hei­se Os­na­brück

Zum Ar­ti­kel „Initia­ti­ve ,50 aus Ido­me­ni‘ ist ge­schei­tert – Bü­ro­kra­ti­sche Hür­den zu hoch, Os­na­brück als hilfs­be­rei­te Kom­mu­ne chan­cen­los“(Aus­ga­be vom 2. Mai).

„Von meh­re­ren Sei­ten wur­den wir [. . .] auf den Zei­tungs­ar­ti­kel an­ge­spro­chen: Habt ihr denn jetzt tat­säch­lich auf­ge­ge­ben? Gibt es die Initia­ti­ve gar nicht mehr?

Nein, wir sind wei­ter­hin ak­tiv. Denn na­tür­lich müs­sen wir und die zehn Initia­ti­ven in an­de­ren deut­schen Städ­ten wei­ter auf den Skan­dal hin­wei­sen, dass Deutsch­land sein Ver­spre­chen ge­gen­über den Men­schen in den grie­chi­schen Flücht­lings­la­gern nicht ein­hält. Wir be­ob­ach­ten wei­ter die mo­nat­li­chen Auf­nah­me­zah­len und ver­brei­ten die mah­nen­den mo­nat­li­chen Be­rich­te der EUKom­mis­si­on über den Re­lo­ca­ti­on-Pro­zess. Die ver­spro­che­nen 500 Auf­nah­men pro Mo­nat wur­den so­wohl für Italien als auch für Grie­chen­land in den letz­ten fünf Mo­na­ten nicht ein­ge­hal­ten. Im Schnitt wa­ren es le­dig­lich 380 Per­so­nen. Das be­deu­tet, dass die letz­ten erst im Mai 2019 kom­men wer­den, falls ab jetzt 500 pro Mo­nat er­reicht wer­den. Oder erst 2022, wenn es beim jet­zi­gen Tem­po bleibt.

Wir wol­len auf je­den Fall wei­ter­hin den Kon­takt hal­ten zu den Fa­mi­li­en, die Ver­wand­te in Os­na­brück ha­ben. Auf An­ra­ten un­se­rer Part­ner­or­ga­ni­sa­ti­on Nao­mi in Thes­sa­lo­ni­ki un­ter­stüt­zen wir die Fa­mi­li­en von Zeit zu Zeit mit et­was Geld [. . .]. Seit März 2017 er­hal­ten die meis­ten der Ge­flüch­te­ten end­lich ei­ne Art Ta­schen­geld von der grie­chi­schen Asyl­be­hör­de. Aber 65 Eu­ro pro Mo­nat für ei­nen in ei­nem La­ger le­ben­den Er­wach­se­nen ist wirk­lich we­nig, zu­mal das Es­sen in vie­len Camps wei­ter­hin un­ge­nieß­bar ist und die meis­ten ver­su­chen, sich selbst et­was zu ko­chen. Von da­her freu­en wir uns wei­ter­hin über Spen­den mit dem Ver­merk ,für Flücht­lin­ge in Grie­chen­land‘ auf das Kon­to der Flücht­lings­hil­fe Ro­sen­platz.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.