TERMINE

Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­ge über Pfings­ten 2017 in Kal­k­rie­se

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - Von Tho­mas Wüb­ker

Ki­no­pro­gramm, Ser­vice und Ver­an­stal­tun­gen in un­se­rer Re­gi­on.

Dort, wo sich vor 2008 Jah­ren Ger­ma­nen und Rö­mer blu­tig ge­met­zelt ha­ben, tref­fen an Pfings­ten zum 13. Mal de­ren Nach­kom­men fried­lich auf­ein­an­der. Bei den Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­gen im Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se ste­hen der All­tag, das Le­ben und die Kul­tur der ehe­ma­li­gen Kon­tra­hen­ten im Mit­tel­punkt.

BRAM­SCHE. Et­wa 250 „Rö­mer“und „Ger­ma­nen“schla­gen an den bei­den Pfingst­ta­gen ih­re Zel­te im Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se auf. Es sind Lai­en­dar­stel­ler und Rol­len­spie­ler, dar­un­ter die „Le­gio I Ita­li­ca“aus Ita­li­en. Sie sind die Haupt­fi­gu­ren in dem zwei­tä­gi­gen Spek­ta­kel. NOZ-Le­ser kön­nen ei­nen Tag im La­ger der Le­gio I Ita­li­ca ge­win­nen und er­le­ben, wie das Le­ben der Rö­mer vor 2000 Jah­ren aus­sah. Es wird mar­schiert, ex­er­ziert, zu­sam­men ge­kocht und ein Blick hin­ter die Ku­lis­sen ge­wor­fen.

Rö­mi­sche Rei­ter, Le­gio­nä­re, ger­ma­ni­sche Bo­gen­schüt­zen, Händ­ler und Hand­wer­ker wol­len am Schau­platz der Va­rus­schlacht im Jah­re 9 Ein­bli­cke in das Le­ben vor zwei Jahr­tau­sen­den ge­ben. Und um ei­nen wirk­li­chen Be­griff von dem Le­ben in der An­ti­ke zu be­kom­men, soll­ten die Din­ge be­grif­fen wer­den. So kön­nen Kin­der im Ger­ma­nen­wald Feu­er ma­chen oh­ne Streich­höl­zer oder ko­chen wie Rö­mer und Ger­ma­nen. Dort fin­den sie auch Stel­len zum Bo­gen­schie­ßen und Speer­wer­fen, zum Spie­le­bret­ter­bau­en oder zum ste­hen sich bei den Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­gen 2017 im Mu­se­um und Park Kal­k­rie­se an Pfings­ten ge­gen­über.

Stock­brot­ba­cken. Im Rö­mer­la­ger kön­nen sich die Be­su­cher die Trai­nings­me­tho­den der Ar­mee an­schau­en, Wein trin­ken, und Kin­der kön­nen ei­ne rö­mi­sche Schild­krö­te bil­den.

Im Fo­rum Ro­ma­num wird Handel ge­trie­ben, Heil- und

Hand­werks­kunst an­ge­bo­ten so­wie Schmuck, Par­fü­me, Ton­wa­ren, an­ti­kes Schrift­tum und Spei­sen aus rö­mi­schen Gar­kü­chen. Auf der Büh­ne am Markt­platz gibt es zu­dem ei­ne Mo­den­schau und ei­ne Hoch­zeits­ze­re­mo­nie. Er­öff­net wer­den die Rö­mer­und

Ger­ma­nen­ta­ge am Sonn­tag und Mon­tag um je 10 Uhr mit dem Wei­he­ri­tu­al ei­nes Au­gu­ren im Land­schafts­schnitt.

Dort fin­det an bei­den Ta­gen um 14 Uhr auch ein Tri­umph­zug des Feld­herrn Ger­ma­ni­cus in Rom statt. Das größ­te Spek­ta­kel der bei­den Ta­ge wer­den aber wohl die Kämp­fe der Rö­mer ge­gen die Ger­ma­nen sein. Die Rei­te­rei tritt am Sonn­tag und Mon­tag um 11 und 15 Uhr ge­gen­ein­an­der an; die Ar­til­le­rie mit rö­mi­schen Wurf- und Pfeil­ge­schos­sen um 12 und 16 Uhr; und Maul­tier Gus­tav, der rö­mi­sche Pack­esel, hat um 13 und 17 Uhr sei­ne Auf­trit­te.

Rö­mer- und Ger­ma­nen­ta­ge, Mu­se­um- und Park Kal­k­rie­se, Bram­sche, So., 4. 6., und Mo., 5. 6., je 10 bis 18 Uhr, Ein­tritt: 10,40/7,30 Eu­ro, Fa­mi­li­en­kar­te 25 Eu­ro, frei­er Ein­tritt für Kin­der bis 6 Jah­re, Tel. 0 54 68/9 20 40.

Al­te Fein­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.