Stum­pe ver­dirbt Loh­ne die Auf­stiegs­fei­er

Ro­then­fel­der 3:3 macht Del­men­horst zum Lan­des­li­ga­meis­ter – Ba­er­hau­sen: Her­vor­ra­gen­der Ab­schied

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional - Zum Nach­le­sen auf fu­pa.net/we­ser-ems

Nach gro­ßem Kampf hat der SV Bad Ro­then­fel­de dem Auf­stiegs­fa­vo­ri­ten Blau-Weiß Loh­ne ein 3:3 ab­ge­run­gen und da­mit gleich­zei­tig für Ju­bel in Del­men­horst ge­sorgt. Im letz­ten Spiel von Trai­ner Gün­ter Ba­er­hau­sen mach­te der SVR At­las Del­men­horst zum Meis­ter der Fuß­ball-Lan­des­li­ga.

Von Micha Lem­me

BAD RO­THEN­FEL­DE. Mit ei­ner Drei­er­ket­te woll­te der SVR die Of­fen­siv­kraft der Gäs­te aus Loh­ne von Be­ginn an im Zaum hal­ten. Das ge­lang über wei­te Stre­cken recht gut. Ab­ge­se­hen von ei­ner an­fäng­li­chen Drang­pha­se, mach­te der Ta­bel­len­füh­rer aus dem Ol­den­bur­ger Müns­ter­land re­la­tiv we­nig aus sei­nem spie­le­ri­schen Über­ge­wicht.

Ganz an­ders Bad Ro­then­fel­de: Prak­tisch mit der ers­ten Of­fen­siv­ak­ti­on traf Vin­cent Stum­pe nach Vor­ar­beit von Ke­vin Herbermann zum 1:0 (18.). Patrick Fiß nutz­te ei­ne wei­te­re Nach­läs­sig­keit im geg­ne­ri­schen Straf­raum und steck­te auf Herbermann durch, der frei ste­hend den zwei­ten Tref­fer er­ziel­te (35). Nur drei Mi­nu­ten spä­ter hät­te Fiß per Kopf fast auf 3:0 er­höht.

Doch den letz­ten Tref­fer vor der Pau­se er­ziel­te Ju­li­us Lieg­mann (41.) für die Gäs­te Mit sei­nen bei­den Tref­fern ent­schied Ro­then­fel­des Vin­cent Stum­pe (gro­ßes Bild, Mit­te) die Meis­ter­schaft in der Lan­des­li­ga und wur­de von sei­nen Mit­spie­lern für das spä­te 3:3 ge­fei­ert. Die Zeit von Trai­ner Gün­ter Ba­er­hau­sen (klei­nes Bild) in Ro­then­fel­de ist nach sie­ben Jah­ren ab­ge­lau­fen.

– das Tor brach­te den BlauWei­ßen für Halb­zeit zwei spür­bar Auf­wind. Kurz nach Wie­der­an­pfiff be­straf­te Al­per Yil­maz ei­ne Un­auf­merk­sam­keit in der Ro­then­fel­der Ab­wehr und traf zum Aus­gleich (49.). „Das war zu dem Zeit­punkt auch ver­dient“,

ge­stand SVR-Trai­ner Gün­ter Ba­er­hau­sen. „Loh­nes Spiel­an­tei­le wa­ren deut­lich hö­her.“

Die Gäs­te blie­ben auch wei­ter­hin am Drü­cker, oh­ne je­doch die ganz gro­ßen Chan­cen zu er­spie­len. Erst in der Schluss­pha­se durf­ten die

zahl­rei­chen mit­ge­reis­ten Loh­ner Fans er­neut ju­beln: Der ein­ge­wech­sel­te Fe­lix Sch­nep­pe fass­te sich aus 15 Me­tern ein Herz und traf aus halb­rech­ter Po­si­ti­on ins lin­ke Eck (81.). Der Tref­fer zum Auf­stieg? Mit­nich­ten, denn der um­trie­bi­ge Vin­cent

Stum­pe war nur zwei Mi­nu­ten spä­ter nach ei­ner Ecke zur Stel­le und sorg­te per Voll­spann­schuss aus kur­zer Dis­tanz für den 3:3-End­stand und Er­nüch­te­rung auf Loh­ner Sei­te. Im Fern­du­ell si­cher­te sich At­las Del­men­horst mit ei­nem 5:1-Sieg ge­gen den VfL Wil­des­hau­sen die Meis­ter­schaft in der Lan­des­li­ga.

In Bad Ro­then­fel­de san­ken die Loh­ner Spie­ler nach dem Ab­pfiff ent­täuscht zu Bo­den, Der SVR fei­er­te das Un­ent­schie­den in­des wie ei­nen Sieg. „Den Punkt ha­ben sich die Jungs auch ver­dient. Sie ha­ben wirk­lich al­les raus­ge­hau­en“, freu­te sich Ba­er­hau­sen. Nach sie­ben Jah­ren war es für ihn das letz­te Spiel an der Sei­ten­li­nie des SVR. Sei­ne Nach­fol­ge wird Ri­car­do Man­zei von den Sport­freun­den Sch­le­de­hau­sen an­tre­ten. Auch zahl­rei­che Spie­ler wur­den vor der Par­tie ver­ab­schie­det. „Das war heu­te ein­fach ein her­vor­ra­gen­der Ab­schied. Ich freue mich rie­sig dar­über“, so Ba­er­hau­sen.

Li­ve­ti­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.