Kreis­li­ga Nord: Bad­ber­gen zieht zu­rück

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Der TuS Bad­ber­gen wird im Som­mer sei­ne ers­te Fuß­ball­mann­schaft aus der Kreis­li­ga Nord zu­rück­zie­hen. Da­mit hält der Ta­bel­len­vor­letz­te der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son, der TSV Wal­len­horst II, doch noch die Klas­se.

„Lei­der wer­den uns ei­ni­ge Spie­ler ver­las­sen oder be­en­den ih­re Kar­rie­re. Im Zu­ge die­ser Wech­sel wol­len ei­ni­ge äl­te­re Spie­ler dann auch nicht wei­ter­ma­chen“, er­klärt Jan-Pe­ter Wel­ler als Fuß­ball­ob­mann der Bad­ber­ger, war­um die Ver­ant­wort­li­chen die 1. Män­ner­elf aus der Kreis­li­ga zu­rück­zie­hen und ei­nen Neu­start in der 1. Kreis­klas­se vor­neh­men: Dort­hin ist die 2. Mann­schaft des Ver­eins ge­ra­de auf­ge­stie­gen. „Wir wol­len den Spie­lern aus dem Ju­gend­be­reich die Chan­ce ge­ben, sich zu ent­wi­ckeln, und nicht gleich oh­ne Füh­rung der er­fah­re­nen Spie­ler in der Kreis­li­ga star­ten“, sah Wel­ler auch ei­ne Für­sor­ge­pflicht. Der Rück­zug sei mit al­len Fuß­bal­lern des Ver­eins be­spro­chen wor­den, al­le hät­ten der Idee zu­ge­stimmt.

Lars Hau­cap hat als Spiel­aus­schuss­vor­sit­zen­der die An­ga­ben der Bad­ber­ge­ner zum Rück­zug be­stä­tigt. Of­fi­zi­ell wird dies aber erst, wenn der Rück­zug auch schrift­lich for­mu­liert ist und vor­liegt. Das war am Sonn­tag­abend noch nicht der Fall.

So­mit ste­hen die Bad­ber­ger, die mit 34 Punk­ten in der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son den sport­li­chen Klas­sen­er­halt ge­schafft hat­ten, ne­ben Alf­hau­sen als Ab­stei­ger fest, Wal­len­horst II ist doch noch ge­ret­tet. Die Wal­len­hors­ter hat­ten am Wo­che­n­en­de noch über­legt, beim Sport­ge­richt Pro­test ge­gen die Wer­tung des Spiels Bip­pen ge­gen Bad­ber­gen aus dem März ein­zu­le­gen, da sie im Er­folgs­fall dem Ab­stieg ent­gan­gen wä­ren. Bip­pen hat­te da­mals die Punk­te aus der ei­gent­lich mit 0:2 ver­lo­ren ge­gan­ge­nen Par­tie er­hal­ten, weil Bad­ber­gen ei­nen laut Ver­bands­sta­tis­tik gelb­ge­sperr­ten Spie­ler ein­ge­setzt hat­te. Die Kor­rekt­heit die­ser Statistik ist je­doch zwei­fel­haft. Nun könn­te Alf­hau­sen als Ta­bel­len­letz­ter noch ver­su­chen, in die­sem Fall vor das Sport­ge­richt zu zie­hen. Bis da­to war aus Alf­hau­sen aber nicht zu ver­neh­men, dass man ei­nen Gang vor das Sport­ge­richt plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.