An­woh­ner wol­len ge­hört wer­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Wenn die Stadt Osnabrück ih­re Stra­ße schon um­be­nennt, wol­len die Be­woh­ner des Hein­rich-Rö­per-We­ges im Stadt­teil Schö­ler­berg aus­gie­big an­ge­hört wer­den und mit­re­den.

Ih­re For­de­rung ha­ben die Rö­per-Weg-Be­woh­ner vor der Ratssitzung mit ei­ner 75 Na­men um­fas­sen­den Un­ter­schrif­ten­lis­te an die Rats­mit­glie­der ge­rich­tet. Der Rat ent­schei­det in sei­ner Sit­zung heu­te vor­aus­sicht­lich, das Ver­fah­ren zur Um­be­nen­nung von drei Stra­ßen zu er­öff­nen, de­ren Na­mens­ge­ber zwi­schen 1933 und 1945 of­fen­siv hin­ter Hit­lers Ideo­lo­gie stan­den: Be­trof­fen sind die Carl-Diem-Stra­ße in der Wüs­te, die Gies­bert-Ber­ger­hoff-Stra­ße in At­ter und der Hein­rich-Rö­per-Weg im Stadt­teil Schö­ler­berg.

Hein­rich Rö­per ge­noss als Pro­ku­rist bei der Groß­we­be­rei F. H. Ham­mer­sen ho­hes An­se­hen, un­ter an­de­rem, weil er sich für frei­wil­li­ge So­zi­al­leis­tun­gen des Werks stark­mach­te. In der Na­zi­zeit wur­de er je­doch SA-Ober­sturm­bann­füh­rer. Er starb im Ju­li 1938 in Osnabrück.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.