Is­lam im Le­se­buch des Kai­ser­reichs

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Le­se­buch­for­schung an der Uni Osnabrück: Wie wur­de der Is­lam in Le­se­bü­chern des deut­schen Kai­ser­reichs dar­ge­stellt? Mit die­ser Fra­ge be­fasst sich ein Pro­jekt, für das die Deut­sche For­schungs­ge­mein­schaft nun für drei Jah­re et­wa 400 000 Eu­ro be­reit­stellt. Der Li­te­ra­tur­di­dak­ti­ker Prof. Chris­ti­an Da­wi­dow­ski (Uni Osnabrück) wird die Stu­die mit Prof. Eck­hardt Fuchs, Lei­ter des Ge­org-Ecker­tIn­sti­tuts Braunschweig durch­füh­ren. „Das Pro­jekt wid­met sich ei­ner ak­tu­el­len The­ma­tik“, er­läu­tert Da­wi­dow­ski. „Wir leis­ten da­mit ei­nen Bei­trag zur Phä­no­me­no­lo­gie des ,mus­li­mi­schen Frem­den‘ im Kai­ser­reich und ver­su­chen nach­zu­wei­sen, in wel­chen his­to­ri­schen Kon­stel­la­tio­nen der ge­gen­wär­ti­ge Dis­kurs über den Is­lam zu ver­or­ten ist.“Ge­ra­de Letz­te­res er­schei­ne vor dem Hin­ter­grund zu­neh­men­der in­ter­kul­tu­rel­ler und in­ter­re­li­giö­ser Be­geg­nun­gen von ent­schei­den­der Be­deu­tung. Im Ver­lauf der Un­ter­su­chung sol­len rund 1500 Le­se­bü­cher un­ter­sucht wer­den. Da­wi­dow­ski: „Uns kommt es ne­ben der Grund­la­gen­for­schung auch be­son­ders dar­auf an zu über­prü­fen, in­wie­weit hier Vor­stel­lun­gen vom Is­lam kre­iert und über­mit­telt wer­den, die bis heu­te un­se­re Sicht­wei­se prä­gen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.