Meis­ter­haf­te Ma­ti­nee

13. Eu­re­gio Fes­ti­val­kon­zert im Ibur­ger Schloss

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur Regional - Von Tom Bull­mann

OSNABRÜCK. Kir­chen­glo­cken ver­hin­der­ten den pünkt­li­chen Start der Ma­ti­nee im Rit­ter­saal der Iburg. Mit ei­ner zehn­mi­nü­ti­gen Ver­zö­ge­rung zeig­ten schließ­lich vier jun­ge Pia­nis­ten, was man dem St­ein­way-Flü­gel ent­lo­cken kann. Im Rah­men des Eu­re­gio Mu­sik­fes­ti­vals wid­me­ten sie sich äu­ßerst ver­siert Cho­pin und dem pol­ni­schen Im­pres­sio­nis­mus des Ka­rol Szy­ma­now­ski.

Ei­ne Ko­rea­ne­rin mach­te den An­fang: Seoyeong Je­on er­öff­ne­te mit Cho­pins „Bal­la­de Nr. 3 As-Dur“. En­er­gisch und ak­zen­tu­iert spiel­te sie die Mi­schung aus ro­man­ti­schen und dra­ma­ti­schen Mo­ti­ven. Zu ei­nem fu­rio­sen Fi­na­le führ­te die Pia­nis­tin da­nach die „Va­ria­tio­nen b-Moll“von Szy­ma­now­ski, in de­nen Schwer­mut und Hei­ter­keit ein auf­ge­wühl­tes Wech­sel­spiel trei­ben.

Ve­he­ment ge­stal­te­te der in München ge­bo­re­ne Pia­nist Yi Lin Jiang die drei Por­träts, die Szy­ma­now­ski un­ter dem Ti­tel „Mas­ques“zu­sam­men­führ­te. Die Fas­zi­na­ti­on des Po­len für den Ori­ent und das Me­di­ter­ra­ne, die er von ei­ner Rei­se nach Si­zi­li­en, Al­ge­ri­en und Tu­ne­si­en in sei­ne Hei­mat mit­brach­te, schlug sich in den Fi­gu­ren Sche­he­ra­za­de, Tan­tris le Bouf­fon und Don Juan nie­der.

Nach der Pau­se über­zeug­ten En-Jou Chen aus Tai­peh und Se­bas­ti­an Berak­dar mit wei­te­ren Bei­spie­len aus dem Schaf­fen von Cho­pin und Szy­ma­now­ski. Berak­dar er­wei­ter­te das mu­si­ka­li­sche Spek­trum der Ma­ti­nee mit ei­ner Kom­po­si­ti­on des Tsche­chen Leoš Janácek: Die „Kla­vier­so­na­te 1. X. 1905“hat­te Janácek un­ter dem Ein­fluss der Er­mor­dung ei­nes Schrei­ner­ge­sel­len ge­schrie­ben, der wäh­rend ei­ner po­li­ti­schen De­mons­tra­ti­on auf of­fe­ner Stra­ße von Mi­li­zen ge­tö­tet wur­de. „Die Ah­nung“und „Der Tod“in­sze­nier­te Berak­dar vol­ler Hin­ga­be.

Mit der sel­ten ge­hör­ten „Po­lo­nai­se-Fan­tai­sie AsDur“, die Cho­pin 1846 für Ma­dame A. Vey­ret kom­po­niert hat­te, ver­ab­schie­de­te sich der Pia­nist von dem be­geis­ter­ten Pu­bli­kum.

Ewa Ku­piec, de­ren Meis­ter­schü­ler jetzt im Ibur­ger Rit­ter­saal auf­tra­ten, be­glei­tet die­se nor­ma­ler­wei­se auf ih­ren Kon­zert­rei­sen, hat­te aber we­gen ei­ner Er­kran­kung nicht nach Iburg rei­sen kön­nen.

Die vier Meis­ter­schü­ler der Iburg. von Ewa Ku­piec spiel­ten im Rit­ter­saal Fo­to: El­vi­ra Par­ton

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.