Mo­del­le für die Zu­kunft

4. Kli­ma­gip­fel in Len­ge­rich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land - Von Dirk Drun­ken­möl­le

Mit ih­rem 4. Kli­ma­gip­fel ha­ben der Kreis St­ein­furt, der Land­kreis Osnabrück so­wie die Städ­te Rhei­ne und Osnabrück im west­fä­li­schen Len­ge­rich ei­nen wei­te­ren Schritt un­ter­nom­men, die Ener­gie­wen­de in der Re­gi­on vor­an­zu­trei­ben. Die vier Kom­mu­nen zäh­len bun­des­weit zu Vor­rei­tern und Ide­en­ge­bern für Kli­ma­schutz. Seit 2012 wer­den sie mit Mit­teln ei­ner Ex­zel­lenz­för­de­rung der Bun­des­re­gie­rung un­ter­stützt, um ih­re ehr­gei­zi­ge Zie­le auf die­sem Ge­biet um­zu­set­zen. Die­se Mas­ter­plan­re­gi­on ist ein­zig­ar­tig in Deutsch­land.

„Kli­ma­freund­li­che Mo­bi­li­tät“war der Gip­fel mit acht un­ter­schied­li­chen Fo­ren über­schrie­ben. Mehr als 200 Ver­tre­ter aus Po­li­tik, Ver­wal­tung, Hoch­schu­len, Un­ter­neh­men, aus Kli­ma­bei­rä­ten, aus der Wirt­schafts­för­de­rung und wei­te­re Ak­teu­re aus den vier aus­rich­ten­den Kom­mu­nen wa­ren ge­kom­men. Sie wa­ren auf­ge­for­dert mo­bil (auch im Kopf ) zu blei­ben, um dar­über zu spre­chen, wie sie es schaf­fen kön­nen, dass kei­ne Treib­haus­ga­se mehr aus­ge­sto­ßen wer­den und der End­ener­gie­ver­brauch bis 2050 hal­biert wird. Es wur­de über Mo­bi­li­täts­ide­en eu­ro­päi­scher Nach­barn dis­ku­tiert, Car­sha­ring als Modell für Stadt und Land er­ör­tert, Mo­bi­li­täts­ma­nage­ment in Be­trie­ben vor­ge­stellt, über ei­ne Ver­bes­se­rung des ÖPNV und dar­über ge­spro­chen, wel­che Chan­cen und Hemm­nis­se im Mo­bi­li­täts­ver­hal­ten der Be­völ­ke­rung lie­gen.

Die Land­rä­te Klaus Ef­fing (St­ein­furt) und Micha­el Lüb­bers­mann (Osnabrück) so­wie Rhei­nes Bür­ger­meis­ter Pe­ter Lütt­mann und Os­na­brücks Stadt­bau­rat Frank Ot­te wa­ren sich ei­nig, dass ins­be­son­de­re das E-Au­to für die länd­li­chen Re­gio­nen ge­eig­net ist, die Men­schen fle­xi­bler und mo­bi­ler zu ma­chen. Ef­fing er­klär­te da­zu: „Die tech­ni­sche Ent­wick­lung wird da­zu bei­tra­gen, dass wir schnell vor­an­kom­men.“Aber, so der St­ein­fur­ter Land­rat, Ver­wal­tung und Po­li­tik könn­ten zwar da­ran mit­wir­ken, dass die Struk­tu­ren für den Kli­ma­schutz ge­schaf­fen wer­den. Dass die Zie­le aber kon­se­quent ver­folgt und um­ge­setzt wür­den, da­für müs­se ei­ne gro­ße Al­li­anz al­ler Ak­teu­re und Bür­ger ge­schmie­det wer­den.

Was der „Mas­ter­plan 100 Pro­zent Kli­ma­schutz“kon­kret be­deu­tet, da­von konn­ten sich nicht nur die Teil­neh­mer des Gip­fels, son­dern im Vor­feld der Ver­an­stal­tung auch al­le Bür­ger ein Bild ma­chen. Es be­stand die Mög­lich­keit, Seg­ways, Pe­del­ecs, E-Bi­kes, Elek­trorol­ler aus­zu­pro­bie­ren, mit E-Au­tos ei­ne Run­de zu dre­hen oder zu er­fah­ren, wie die Kom­mu­nen und Bus­un­ter­neh­men da­bei sind, ih­re Fuhr­parks auf elek­tri­sche An­trie­be um­zu­stel­len, wel­che For­schun­gen und Ent­wick­lun­gen die Hoch­schu­len in der Re­gi­on zu dem The­ma be­trei­ben und wel­chen Bei­trag Bür­ger be­reits leis­ten, die Ener­gie­wen­de ein­zu­lei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.